Neuer Kindergarten in Döbling setzt auf Begegnung mit SeniorInnen

Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky eröffnete den neuen Kinderfreunde-Standort

Wien (OTS) - In der Grinzinger Allee 26 ist seit kurzem ein neuer Kindergarten der Wiener Kinderfreunde beheimatet: Er wurde diese Woche zusammen mit Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky, dem Döblinger Bezirksvorsteher Adolf Tiller, Gemeinderätin Barbara Novak und der Geschäftsführerin des Kuratoriums Wiener Pensionisten-Wohnhäuser (KWP) Mag.a Gabriele Graumann feierlich eröffnet.

Das Besondere an diesem Kindergarten ist die regelmäßige Begegnung zwischen den SeniorInnen im Pensionisten-Wohnhaus Döbling des KWP und den Kindern des Kindergartens, der am selben Areal wie das Pensionisten-Wohnhaus steht.

„Ich freue mich, dass an diesem Standort ein innovatives pädagogisches Konzept umgesetzt wird“, betonte Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky. „Private Kindergartenträger wie die Kinderfreunde sind wichtige Partner der Stadt und Teil des hochqualitativen Kinderbetreuungsangebotes in Wien!“

Bereicherung und Freude für Grannys und Kinder

„Hier nimmt der Dialog zwischen den Generationen seinen Anfang. Man spürt richtig, wie durch diesen Kontakt Bereicherung und Freude entsteht“, zeigt sich Christian Morawek von diesem generationenübergreifenden pädagogischen Konzept überzeugt, das die Kinderfreunde seit mehr als 20 Jahren in vielen Kindergärten umsetzen.

„Kindergärten sind ein wichtiger Teil der Bildungsinfrastruktur in unserem Bezirk“, betonte Gemeinderätin Barbara Novak. „Ich freue mich deshalb, dass es für Döblinger Familien hier einen neuen topmodernen Kindergarten-Standort gibt!“

"Bei der hervorragenden Einführung in den neuen Kinderfreunde-Kindergarten in der Grinzinger Allee durch die Leiterin, Frau Sonja Dussmann, bekam man einen sehr guten Einblick in die herausragenden Leistungen und die Betreuung der jungen Menschen. Auch die Zusammenarbeit mit den Senioren im Haus ist beeindruckend", freut sich Bezirksvorsteher Adolf Tiller über das gelungene Fest.

Gabriele Graumann vom Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser bestätigt das gute Zusammenleben zwischen SeniorInnen und Kindern im Haus Döbling: „Der Mensch im Mittelpunkt – das verbindet die Kinderfreunde und das KWP. Uns beiden ist es wichtig das Miteinander und Respekt im Alltag zu leben. Das finden wir hier im Haus Döbling. Die Kinder unserer Flüchtlingsfamilien, die hier wohnen, wurden in den Kindergruppen herzlich aufgenommen.“

Helle Räume und Grünflächen

Das elfköpfige Team des hellen Hauses in der Grinzinger Allee mit schönen Grünflächen und großzügigen Räumen bietet Bildung und Betreuung für 60 Kinder. Portfolio-Arbeit zur Dokumentation der Lernschritte jedes einzelnen Kindes, Elternseminare im Rahmen der Familienakademie und die Wissensakademie für kleine ForscherInnen und EntdeckerInnen sind Säulen bzw. Highlights der Kinderfreunde-Kindergärten, die auch in diesem Haus tragende Rollen spielen. Durch die Nähe zum KWP-Pensionistenwohnheim Döbling sind die wöchentlichen Zusammenkünfte mit den SeniorInnen ein integrierter Teil der pädagogischen Arbeit. Da wird gemeinsam Obstsalat gemacht, gesungen, musiziert oder das Laternenfest gefeiert.

Pressebilder zu dieser Aussendung sind in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder abrufbar. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Zlamal
Mediensprecherin StR Jürgen Czernohorszky
+43 1 4000 81446
michaela.zlamal@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001