Wohlmuth: „Bonus-Malus-System für die Beschäftigung älterer Arbeitnehmer dringend notwendig“

Der Arbeitsklima Index der AK Oberösterreich zeigt die dramatische Situation für ältere Arbeitnehmer

Wien (OTS) - „Wer heute 20 ist, und seinen Job verliert, wartet im Schnitt zwei Monate, bis er einen neuen gefunden hat. Wer über 50 ist, wartet bis zu einem Jahr und länger. Trotz guter Qualifikation, trotz großer Erfahrung, trotz hohem Einsatz. Das muss anders werden“, kommentiert PVÖ-Generalsekretär Andreas Wohlmuth die Ergebnisse aus dem Arbeitsklima Index der AK Oberösterreich. „Wir begrüßen die Arbeitsmarktinitiative ,Aktion 20.000‘ von Kanzler Kern und Sozialminister Stöger, die die Altersarbeitslosigkeit gezielt bekämpfen wird. Der Pensionistenverband fordert aber zusätzlich die Einführung eines Bonus-Malus-Systems für die Beschäftigung älterer Arbeitnehmer: Wer Ältere einstellt, soll belohnt werden. Wer nicht, soll zahlen!“
Der Pensionistenverband unterstützt auch die Forderung von AK-OÖ-Präsident Johann Kalliauer nach mehr Investitionen in die Betriebliche Gesundheitsvorsorge. Wohlmuth dazu: „Wir werden das Anheben des faktischen Pensionsantrittsalters nur dann erreichen können, wenn die Unternehmen dafür sorgen, dass ausreichend altersgerechte Arbeitsplätze zur Verfügung stehen. Dass heute schon rund die Hälfte aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer über 50 glaubt, den Job, den sie gerade ausüben, nicht bis zur Pension durchstehen zu können, ist ein Alarmzeichen“, schloss Wohlmuth. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pensionistenverband Österreichs
Andreas Wohlmuth
Generalsekretär
0664 48 36 138

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVO0001