Festnahmen bei Wohnungsparty

Wien (OTS) - Am 17.03.2017 riefen gegen 00:50 Uhr Anrainer wegen Partylärms die Polizei zu einer Wohnung in die Dresdner Straße (20. Bezirk). Darin befanden sich zwei Männer (31, 46) und eine Frau (23). Trotz mehrmaliger Aufforderung seitens der Polizisten, den Lärm einzustellen und sich auszuweisen verharrten die Personen in den Verwaltungsübertretungen und verhielten sich aggressiv. Schließlich musste gegen den 31-Jährigen und die 23-Jährige die Festnahme nach den Bestimmungen des Verwaltungsstrafgesetzes ausgesprochen werden. Als die Polizisten diese durchführen wollten, setzte der 46-Jährige einen Widerstand, indem er die Festnahme seiner Freunde mit Gewalt zu verhindern suchte. Dieser Mann wurde gemäß den Bestimmungen der Strafprozessordnung festgenommen. In Folge setzte auch die bereits festgenommene Frau einen Widerstand und verletzte einen Polizisten, worauf die verwaltungsrechtliche Anhaltung in einer Festnahme gemäß den Bestimmungen der Strafprozessordnung mündete. Alle Beteiligten wurden nach angeordneter Enthaftung wegen diversen Straf- bzw. Verwaltungsdelikten auf freiem Fuße zur Anzeige gebracht.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001