NEOS Simmering: Parkpickerl ohne Alternative für Pendler_innen wird Problem nicht lösen

Alexander Ries-Schweitzer, Klubchef von NEOS Simmering: „Es braucht ein Gesamtkonzept für Wien und eine Lösung für die vielen Pendler_innen, sonst wird das Problem nur verlagert.“

Wien (OTS) - „Wir begrüßen die Befragung zum Parkpickerl und die dazugehörigen Infoveranstaltungen in Simmering, obwohl vieles noch unklar ist: zum Beispiel, wer bei dieser Befragung stimmberechtigt sein wird – der ganze Bezirk oder nur die betroffenen Grätzel. Das Negativbeispiel Döbling hat ja gezeigt, dass unbedingt eine Auszählung nach Grätzel vorgenommen werden sollte“, betont Alexander Ries-Schweitzer, Klubchef von NEOS Simmering, anlässlich der heute beginnenden Veranstaltungsreihe der Simmeringer Bezirksvertretung. „Die Veranstaltungen sind zwar ein guter erster Schritt, aber insgesamt zu wenig, um alle Bürger_innen ausreichend zu informieren - vor allem über die Auswirkungen auf den gesamten Bezirk sowie die Vor- und Nachteile der verschiedenen Vorschläge“, ergänzt Ries-Schweitzer.

„Die Pläne gehen außerdem in die falsche Richtung: Erstens brauchen wir ein Gesamtkonzept für Wien statt einem weiteren bunten Flicken im Fleckerlteppich der Parkgebühren. Zweitens muss die Stadt gemeinsam mit Niederösterreich eine Lösung für die Pendler_innen finden, denn mit der neuen Parkzone – wie weit auch immer sie letztendlich reicht – wird sich das Problem nur verschieben“, erklärt Ries-Schweitzer.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS – Klub im Wiener Rathaus
Presse
0664 849 15 51
kornelia.kopf@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0001