VSStÖ: Tirolweites Studierendenticket um 180€ ist ein Schritt in die richtige Richtung

Innsbruck (OTS) - Der Verband Sozialistischer Student_innen (VSStÖ) zeigt sich erfreut über die Einführung eines tirolweiten Studierendentickets um 180€. „Wir als VSStÖ setzen uns seit Jahren für einen billigeren öffentlichen Verkehr für Studierende ein. Dass es ab September diesen Jahres ein billigeres Ticket geben wird sehen wir als begrüßenswert, diese finanzielle Erleichterung für Studierende ist gleichzeitig auch mehr als überfällig“, so Katharina Embacher, Vorsitzende des VSStÖ Innsbruck.

Bereits 2013 reichte der VSStÖ eine Petition für ein billigeres Semesterticket in Innsbruck und in ganz Tirol mit über 3300 Unterstützungen beim Tiroler Landtag ein. „Es freut uns, dass unsere Petition nach über drei Jahren nun endlich bearbeitet wurde. Dennoch braucht es nach wie vor auch eine Verbilligung des Studierendentickets der IVB für die Kernzone Innsbruck. Es liegt nun bei der Stadt Innsbruck, zeitnah in striktere Verhandlungen mit der IVB zu treten“, so Embacher abschließend.

Link zur Petition 2013:
https://portal.tirol.gv.at/LteWeb/public/ggs/ggsDetails.xhtml?id=23&&
cid=149707

Rückfragen & Kontakt:

Katharina Embacher
Vorsitzende VSStÖ Innsbruck
+43 664 5035909
katharina.embacher@vsstoe.at
ibk.vsstoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0002