REMINDER AVISO PK: Bundesvergabegesetz bringt gravierende Verschlechterung für KMU, Freitag, 17.3., 9:30 Uhr

Ziviltechniker fordern Änderung des Entwurfs

Wien (OTS) -

Pressekonferenz mit Präsident Aulinger und Vizepräsident Kolbe der
Bundes-Ziviltechnikerkammer (Architekten und Zivilingenieure)


Der Entwurf des Bundesvergabegesetzes 2017 befindet sich derzeit in
Begutachtung. Die Regierung propagiert damit gleichzeitig die
Förderung von Kleinen und Mittleren Unternehmen (KMU) bei der
Auftragsvergabe. Tatsächlich ist jedoch das Gegenteil der Fall:
Durch die geplanten Neuregelungen werden gerade KMU besonders
benachteiligt.

Welche Neuerungen kritisch sind und welche Folgen diese für die
Wettbewerbsfähigkeit heimischer Betriebe haben, erfahren Sie bei der
Pressekonferenz.

Ihre Gesprächspartner sind:

-Architekt DI Christian Aulinger, Präsident der
Bundes-Ziviltechnikerkammer

- BR h.c. DI Rudolf Kolbe, Vizepräsident der
Bundes-Ziviltechnikerkammer und Präsident der
Länder-Ziviltechnikerkammer für Oberösterreich und Salzburg

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und ersuchen um Ihre Anmeldung
unter christine.lohwasser@arching.at

Datum: 17.3.2017, um 09:30 Uhr

Ort:
EG (Raum "SEM 0")
Karlsgasse 9, 1040 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Christine Lohwasser
M.: christine.lohwasser@arching.at
T.: +43 699 10622403

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BDZ0001