AbbVie beschreitet innovative Wege im Arbeitsalltag

- Work-Life-Balance: Zufriedenere und produktivere Mitarbeiter durch eigenes Programm „Life Navigation“ - GREAT PLACE TO WORK ®: AbbVie 2017 auf dem 8. Platz

Wien, 15. März 2017 – AbbVie (NYSE: ABBV): (OTS) - Work-Life-Balance ist seit Jahren in aller Munde und bei AbbVie mehr als nur ein Schlagwort. So wurde beispielsweise das von der Dänin Camilla Kring entwickelte Konzept „Life Navigation“ schon an mehreren Standorten des weltweit agierenden biopharmazeutischen Unternehmens AbbVie eingeführt – unter anderem auch in Wien. „Life Navigation ist für uns ein hervorragendes Tool, um die Eigenständigkeit und damit die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter zu fördern“, erklärt Mag. Ingo Raimon, General Manager von AbbVie Österreich. Seit Februar ist man außerdem Teil von „Unternehmen für Familien“, einem Netzwerk des Bundesministeriums für Familien und Jugend, bei dem die Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Vordergrund steht. Überdies wurde AbbVie heute erneut als GREAT PLACE TO WORK® ausgezeichnet.  

Das Ziel von Life Navigation besteht darin, durch effektives Zeitmanagement das Berufs- und Privatleben in Einklang zu bringen. Dies steigert die Lebensqualität der Mitarbeiter und hilft dabei, Talente im Unternehmen zu halten. Begründerin Camilla Kring hat dafür verschiedenste Werkzeuge entwickelt, die sich mit den Thematiken Zeiteinteilung, Festlegen von Zielen (z.B. eine To-do-Liste und auch eine Not-to-do Liste), Energie und Arbeitsraum beschäftigen. So besteht etwa ein erster wichtiger Schritt der Implementierung des Konzeptes darin, zu reflektieren, wann jeder Mitarbeiter im Laufe des Tages am Produktivsten ist. Der Grund: Es gibt Morgen- und Abendmenschen und je nachdem ist die Leistungsfähigkeit morgens oder gegen Abend am höchsten. Dass das keine neue Erkenntnis ist, weiß auch Ingo Raimon. Doch: „Wir nutzen dieses Wissen ganz bewusst für die Gestaltung des Arbeitsalltags. Mitarbeiter können durch die Möglichkeit von work@home und Gleitzeit ihre Arbeitszeit flexibel einteilen. Ein wichtiges Element ist dabei auch der unternehmensweite „Meeting-free Wednesday.“  

Mitarbeiterbindung durch Vereinbarkeit von Familie & Beruf

„9-to-5“ ist also genauso Geschichte wie der starre Büroarbeitsplatz. Für jeden Teilzeitmitarbeiter gibt es ein individuell auf seine Person zugeschnittenes Arbeitszeitmodell. Um im Hinblick auf Arbeitszeit- und -ort möglichst flexibel agieren zu können, hat jeder Mitarbeiter ein Smartphone und einen Laptop zur Verfügung. Das alles hilft die Doppelbelastung von Eltern zu reduzieren. All die Maßnahmen schlagen sich in einer geringeren Fluktuation nieder und stärken die Mitarbeiterbindung. „Es ist uns natürlich bewusst, dass diese Flexibilität ein hohes Maß an Vertrauen zwischen Mitarbeiter und Führungskraft voraussetzt und für uns ist das einmal mehr ein Beweis dafür, dass Work-Life-Balance gelebt wird“, ist Raimon überzeugt. Familienfreundlichkeit ist somit nicht nur ein Schlagwort: Vorgesetzte zeigen Verständnis für die individuellen Bedürfnisse der Mitarbeiter. Und mit dem jährlichen „Bring your Family & Friends“-Day lässt sich gegenüber Mitarbeitern mit Kindern Wertschätzung zeigen, indem man die gesamte Familie mit einbezieht.  

AbbVie ist ein Great Place to Work

Seit seiner Gründung 2013 arbeitet AbbVie mit dem innovativen Great Place to Work Konzept, das neben dem Vertrauen auch gegenseitigen Respekt voraussetzt. Diese Art der Unternehmensführung fördert mehr Produktivität, mehr Eigenständigkeit und steigert die Mitarbeitermotivation. Dies ist eine Tatsache, die sich in einer erneuten Auszeichnung widerspiegelt: Bereits zum dritten Mal schafft der biopharmazeutische Player einen Platz im Ranking in der Kategorie „Österreichs Beste Arbeitgeber Medium“ (Unternehmen bis zu 500 Mitarbeitern).

Über AbbVie

AbbVie (NYSE:ABBV) ist ein globales, forschendes BioPharma-Unternehmen. Die Mission von AbbVie ist es, mit seiner Expertise, seinem einzigartigen Innovationsansatz und seinen engagierten Mitarbeitern neuartige Therapien für einige der komplexesten und schwerwiegendsten Krankheiten der Welt zu entwickeln und bereitzustellen. Zusammen mit seiner hundertprozentigen Tochtergesellschaft Pharmacyclics beschäftigt AbbVie weltweit rund 29.000 Mitarbeiter und vertreibt Medikamente in mehr als 170 Ländern. In Österreich ist AbbVie in Wien vertreten und beschäftigt rund 140 Mitarbeiter. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.abbvie.at . Folgen Sie @abbVie auf Twitter oder besuchen Sie unsere Karriereseite auf Facebook oder LinkedIn.



Rückfragen & Kontakt:

Für weitere Informationen kontaktieren Sie:

AbbVie GmbH
Mag. Judith Kunczier
External Affairs Director
+43 664 60 589 340
judith.kunczier@abbvie.com
www.abbvie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ABV0001