Himmelbauer: Mit 5G in die Zukunft!

ÖVP-Technologiesprecherin begrüßt EU-Parlamentsbeschluss für neue Frequenzen für mobiles 5G-Internet

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Das EU-Parlament hat die Grundlage für einen raschen 5G-Internet-Ausbau geschaffen, begrüßte heute, Mittwoch, ÖVP-Technologiesprecherin Eva-Maria Himmelbauer den Beschlusses der Neuvergabe der durch die Digitalisierung des Rundfunks frei werdenden Frequenzbänder im EU-Parlament. Ein modernes und schnelles Internet ist notwendig für viele wirtschaftliche Entwicklungen, verwies die Abgeordnete beispielsweise auf Industrie 4.0 und selbstfahrende Autos. Das mobile 5G-Internet eröffnet für den Standort Österreich mehr Chancen. Dazu brauchen wir aber einen europäischen digitalen Binnenmarkt.

Die nationale Strategie für den neuen Mobilfunkstandard 5G soll im Juli dieses Jahres vorgelegt werden. Bis 2020 soll 5G in allen Landeshauptstädten Österreichs verfügbar sein.

„Für einen raschen Ausbau der 5G-Technologie braucht es auch Änderungen im österreichischen Telekommunikationsgesetz, beispielsweise hinsichtlich der Leitungsrechte und Vereinfachungen bei Genehmigungsverfahren. Dazu soll es anhand der 5G-Strategie und der Evaluierung der Breitbandförderung bis zum Herbst konkrete Vorschläge geben, die in eine Novelle einfließen müssen“, verweist Himmelbauer auf positive Gespräche mit dem BMVIT.

„Wir brauchen einen nationalen Schulterschluss zwischen dem Bund, den Ländern, den Gemeinden und den IKT-Unternehmen. Nur gemeinsam können wir sicherstellen, dass wir dank der 5G-Technologie an der Spitze bleiben. Monate entscheiden nun, ob wir vorne mit dabei sind oder nur mittendrin.“
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0010