Spindelberger: Erleichterungen bei Registrierung von Gesundheitsberufen

Novelle des Gesundheitsberuferegisters und des Apothekerkammergesetzes auf der Tagesordnung des Gesundheitsausschusses

Wien (OTS/SK) - „Das neue Register für Gesundheitsberufe startet 2018. Um wirklich alle Vorteile sowohl für die Berufsgruppen als auch die Betroffenen auszunutzen und die Registrierung so unkompliziert wie möglich zu gestalten, werden jetzt einige Verbesserungen beschlossen“, sagt SPÖ-Gesundheitssprecher Erwin Spindelberger zur Novelle des Gesundheitsberuferegisters, die im heutigen Gesundheitsausschuss auf der Tagesordnung stand. So werden Verwaltungsgebühren gestrichen und die Überlieferung von Daten, etwa durch die Möglichkeit der Online-Registrierung, erleichtert. ****

Durch das Register steigt die Sicherheit für Patienten und das Niveau des Gesundheitsschutzes. Jeder kann sich schnell und einfach einen Überblick über eingetragene Berufsangehörige verschaffen. Vom Register umfasst sind sowohl die Berufsgruppe der Gesundheits-und Krankenpflege, als auch Angehörige der Medizinisch-Technischen-Dienste. Mit der Registrierung ist die AK betraut.

Weiters wurde im Ausschuss eine Novelle des Apothekerkammergesetzes beschlossen. „So wird die Apothekerkammer fit für die Kammer-Wahlen im März gemacht“, erläutert Spindelberger den konkreten Anlass. Außerdem werden durch die Novelle künftig bis zu zwei Aspiranten in einer Apotheke zugelassen, wenn es die Arbeitsmarktlage erfordert und die Funktionsdauer des Disziplinaranwaltes wird zeitgemäß geregelt. (Schluss) sc/ph/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005