Bezirksmuseen-Tag 2017: Wohnbau-Geschichten und Musik

Wien (OTS/RK) - Am Sonntag, 19. März, dem „Tag der Wiener Bezirksmuseen 2017“, dreht sich in Wiens Bezirksmuseen und Sondermuseen von 10.00 bis 16.00 Uhr alles um den Themenkomplex „Wiener Gemeindebauten (Licht in der Wohnung – Sonne im Herzen)“. In diesen Museen präsentieren ehrenamtlich wirkende Bezirkshistoriker bezirksspezifische Ausstellungen rund um das Leben in Gemeindebauanlagen. Zusätzlich gehen in manchen Museen sowohl unterhaltsame als auch informative Begleitprogramme über die Bühne. Beispielsweise lockt das Bezirksmuseum Favoriten (10., Ada Christen-Gasse 2 B, „Haus der Begegnung“, Hansson Zentrum) mit einem schwungvollen Konzert mit Ingrid Merschl (Gesang und Moderation) und Roman Teodorowicz (Klavier). Die Künstler stellen der Zuhörerschaft ab 14.00 Uhr die „Blume vom Gemeindebau“ vor und ein „Favoritner Vamp“ hat seinen großen Auftritt. Im Bezirksmuseum Simmering (11., Enkplatz 2) beginnt um 14.30 und um 15.30 Uhr ein buntes Programm:
Harald Ruppert liest Gemeindebau-Geschichten, die beiden exzellenten Akkordeonisten Gertrude Kisser und Felix Lee spielen „Musik der Zeit“ und außerdem führen Bezirkshistoriker ein Gespräch mit der Zeitzeugin Karoline Seemann. Eintritt: kostenlos. Auskunft: Telefon 817 65 98.

E-Mails an die Organisatoren: office@bezirksmuseum.at

Im Bezirksmuseum Meidling (12., Längenfeldgasse 13-15) erfolgt um 10.30 Uhr die Präsentation des neuen Bildbandes „Wiener Gemeindebauten (Licht in der Wohnung – Sonne im Herzen“) von Hans W. Bousska. Der „Spatzen-Chor“ aus der „Musikschule Meidling“ bestreitet das melodische Programm. Das Bezirksmuseum Liesing (23., Canavesegasse 24) lockt ab 10.00 Uhr unter anderem mit einem Film-Vortrag („Wien baut in Liesing“) sowie mit einem Kurz-Referat von Gerald Netzl und mit Führungen durch die Schau im Zeichen des Gemeindebaus. Um 15.00 Uhr startet eine „Heitere Lesung mit musikalischen Zwischentönen“. Die geschätzten Deklamatoren Rudi Hausmann und Christine Renhardt sowie die kongeniale Zither-Spielerin Cornelia Mayer behandeln den Themenkreis „Der Wiener Gemeindebau – ein Mikrokosmos“ und die Darbietungen haben den Titel „Auf der 1er Stieg’n“. Wissenswertes über Veranstaltungen in Bezirksmuseen und Sondermuseen am Sonntag, 19. März, von 10.00 bis 16.00 Uhr, können Interessierte bei der „ARGE Wiener Bezirksmuseen und Sondermuseen“ per E-Mail erfragen: office@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Wiener Bezirksmuseen und Sondermuseen:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005