Mehrere Festnahmen durch die EGS nach versuchten Pkw-Einbrüchen

Wien (OTS) - Beamte der EGS (Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität) konnten am 14. März 2017 mehrere mutmaßliche Pkw-Einbrecher im Wiener Stadtgebiet festnehmen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand liegen folgende Sachverhalte vor:
In der Hütteldorfer Straße (15.) wurden die Beamten auf einen Mann aufmerksam, der sich im Bereich parkender Autos verdächtig umsah und einbruchstypisches Verhalten zeigte. Beim Versuch ein Fahrzeug aufzubrechen, wurde der Beschuldigte noch vor Ort festgenommen, Einbruchswerkzeug wurde sichergestellt. Dem 43-Jährigen konnte ein zweiter Einbruchsversuch in der Volkergasse zugeordnet werden. Er befindet sich in Haft.
In der Lerchengasse (8.) versuchten zwei Männer ebenfalls in ein parkendes Auto einzubrechen. Während ein Beschuldigter die Umgebung kontrollierte, versuchte der Zweite gewaltsam das Türschloss eines Pkw zu öffnen. Der 31- und der 18-Jährige wurden vor Ort festgenommen und befinden sich ebenfalls in Haft.

Präventionstipps zur Vorbeugung von Pkw-Einbrüchen:
• Lassen sie keine Gegenstände sichtbar im Fahrzeug liegen. Ein Auto ist kein Tresor!
• Nehmen sie wertvolle und schützenswerte Gegenstände, wie zum Beispiel Ausweise, Kfz-Papiere, Handtaschen, Laptoptaschen, Fotoausrüstung, Mobiltelefone, Navigationsgeräte und ähnliches mit. • Sperren sie ihr Fahrzeug nach jedem Verlassen ab und prüfen Sie nach, ob es tatsächlich versperrt ist.
• Überprüfen Sie die Schlösser regelmäßig auf ihre Funktionstüchtigkeit

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003