Eurofighter – Stronach/Steinbichler: Steuerzahler verdienen sich volle Aufklärung und Entschädigung

Wien (OTS) - „Dieser Untersuchungsausschuss ist dringend notwendig! Alle Vorgänge müssen restlos aufgeklärt werden; jeder Euro Steuergeld, der bei diesem „Schrottflieger“-Kauf fälschlich verwendet wurde, muss wieder den Steuerzahlern zurückbezahlt werden – nur so behalten die Bürger ihr Vertrauen in die Politik“, forderte Team Stronach Wirtschaftssprecher und Fraktionsführer im Eurofighter-U-Ausschuss Leo Steinbichler in seinem Debattenbeitrag zur Dringlichen Anfrage. Überteuerte Politiker-Audienzen, ein „Geister-Lagerhaus“ und explodierende Betriebskosten - man habe es sich gerichtet, „wie man’s gebraucht hat und was die Rechenmaschine hergegeben hat“, kritisierte Steinbichler und brachte dafür auch praktische Beispiele. „82.000 Euro wollte die Firma Eurofighter für einen einfachen Wellendichtring – in einem Baumarkt in Wels habe ich dasselbe Ersatzteil um 10,80 Euro gekauft. Für 100 Beilagscheiben verrechneten die Deutschen über 123.000 Euro – ich zahlte 5,80 Euro. Eine Sauerei, dieser Schaden muss den Steuerzahlern in voller Höhe zurückbezahlt werden!“, so der Team Stronach Mandatar.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0006