VP-Schwarz zu VIE.lfalt: Deutsch-Vorbereitungsklassen müssen endlich umgesetzt werden

Ergebnisse bestätigen Forderungen der ÖVP Wien - Klarer Handlungsauftrag an Bildungsstadtrat und Stadtschulratspräsidenten

Wien (OTS) -

„Die Kampagne VIE.lfalt der Wiener Schülerunion hat den Fokus darauf gesetzt, wie schulpflichtige Flüchtlingskinder bestmöglich in unser Bildungssystem integriert werden können. Die heute präsentierten Ergebnisse bestätigen klar die Forderungen der ÖVP Wien. Das ist ein eindeutiger Handlungsauftrag für den neuen Bildungsstadtrat und den neuen amtsführenden Stadtschulratspräsidenten“, so ÖVP Wien Bildungssprecherin Gemeinderätin Sabine Schwarz anlässlich der heutigen Pressekonferenz der Wiener Schülerunion.
 
Vor allem die Tatsache, dass sich 81 Prozent der Befragten für die Etablierung von Deutsch-Vorbereitungsklassen aussprechen, zeige dass hier großer Aktionsbedarf bestehe. „Der hohe Anteil von Kindern mit nicht ausreichenden Deutschkenntnissen in Wiens Klassen erfordert, dass verpflichtende und flächendeckenden Deutsch-Vorbereitungsklassen eingerichtet werden. Es kann nicht sein, dass diese Kinder dann am Bildungsweg verloren gehen und nach dem Ende der Schulpflicht Deutsch nur in Satzfragmenten sprechen, kaum lesen, schreiben und rechnen können“, so Schwarz weiter.

Ebenso spreche sich eine klare Mehrheit unter den Schülern und Lehrern für den Ausbau von Sozialarbeitern an den Schulen aus. „Dieses Problem wird seitens der Stadtregierung seit einer Ewigkeit auf die lange Bank geschoben. Es darf nicht weiter die Verantwortung bei anderen gesucht werden. Hier muss endlich gehandelt werden“, so Schwarz weiter.

„Die Verantwortlichen in der Wiener Bildungspolitik müssen angesichts dieser Ergebnisse endlich aufwachen und die erforderlichen Maßnahmen im Sinne der Schüler, der Eltern und der Lehrer  setzen“ , so Schwarz abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001