Girls! TECH UP – Mädchen können Technik!

Die erfolgreiche femOVE-Initiative geht in die zweite Runde

Girls! TECH UP ist einzigartig! Hier können Mädchen in die Jobs der Ingenieurinnen und Technikerinnen schnuppern, sich mit Schülerinnen von Elektrotechnik-HTLs, weiblichen Lehrlingen und Expertinnen aus den Branchen-Unternehmen austauschen, sie können selbst verschiedenstes ausprobieren und so Erfolge in der Technik sammeln und darüber hinaus Schnuppertage und Praktika in den Unternehmen vereinbaren – alles ist dabei! Denn jede Erfahrung bringt die Mädchen einen Schritt weiter auf dem Weg zu ihrem Traumjob!“ 
Michaela Leonhardt
Die Berufswahl wird vielfach von gängigen Klischees beeinflusst, die den gerade in der Technik attraktiven Karrieremöglichkeiten nicht gerecht werden. Bewusstseinsbildung und Rollenbilder sind hier Schlüsselfaktoren, um diese Klischees aufzubrechen. Mit Girls! TECH UP zeigt femOVE die vielfältigen Möglichkeiten in der Elektro- und Informationstechnik auf und unterstützt damit eine zukunftsorientierte Berufswahl
Peter Reichel

Wien (OTS) - „Was soll ich werden und wie komme ich zu meinem Traumjob?“ – das sind die zwei häufigsten Fragen, wenn es um die Berufswahl geht. Girls! TECH UP – die Initiative von femOVE, der Plattform für Expertinnen und weibliche Führungskräfte im OVE Österreichischer Verband für Elektrotechnik, – zeigt auf, dass die Elektrotechnik und Informationstechnik mit ihren Bereichen wie Elektronik, Automatisierungstechnik, Sensorik oder Energiewirtschaft zukunftsorientierte, gut bezahlte und faszinierende Jobs mit Perspektiven für Mädchen aufweisen. Girls! TECH UP bietet jedoch noch viel mehr: 

Mitmach-Stationen und begeisternde Vorbilder

Am Freitag, den 20. Oktober 2017, findet im Ingenieurhaus in Wien die zweite Auflage des Erlebnis-Tages für Schülerinnen im Alter von 12 bis 16 Jahren statt, der wieder ganz unter dem Motto steht: „Du kannst Technik!“. An den Ständen bekannter Unternehmen der Branche warten anregende technische Mitmach-Aufgaben auf die Mädchen. Spaß und Erfolgserlebnisse stehen dabei im Vordergrund, Expertinnen stecken mit ihrer Begeisterung für ihren Beruf in der Elektro- und Informationstechnik an, Personalist/innen informieren über konkrete Berufsmöglichkeiten in der Branche. Und eine Frage wird bei den Speed-Datings mit Expertinnen und Lehrlingen sicher geklärt: Was macht z. B. eine Elektronikerin oder eine Energietechnikerin wirklich? 

Tipps zur Berufswahl und attraktives Gewinnspiel

In Workshops unter dem Aufhänger „Die entscheidende Frage: Was willst du werden?“ erarbeiten die Schülerinnen einen Weg zu einer erfolgreichen Berufswahl. Angeleitet werden sie dabei von der bekannten Trainerin und Karriere-Coach Elfriede Gerdenits, Ressortleiterin „Wirtschaft und Karriere“ beim Kurier Mag. Sandra Baierl oder Mitbegründer der Karriereplattform Whatchado Stefan Patak, M.Sc. 

Einer der Höhepunkte ist zweifelsohne das Gewinnspiel: Unter allen anwesenden Schülerinnen werden vier topaktuelle ZTE AXON 7 MINI Smartphones, zur Verfügung gestellt von A1, verlost.  

Erfolge und Erfahrungen zählen

Michaela Leonhardt, Ph.D., Vorsitzende von femOVE und Initiatorin von Girls! TECH UP sowie Expertin für Erneuerbare Energien bei APG, über den Mehrwert der Initiative: „Girls! TECH UP ist einzigartig! Hier können Mädchen in die Jobs der Ingenieurinnen und Technikerinnen schnuppern, sich mit Schülerinnen von Elektrotechnik-HTLs, weiblichen Lehrlingen und Expertinnen aus den Branchen-Unternehmen austauschen, sie können selbst verschiedenstes ausprobieren und so Erfolge in der Technik sammeln und darüber hinaus Schnuppertage und Praktika in den Unternehmen vereinbaren – alles ist dabei! Denn jede Erfahrung bringt die Mädchen einen Schritt weiter auf dem Weg zu ihrem Traumjob!“ 

Rollenbilder als Schlüsselfaktor

„Die Berufswahl wird vielfach von gängigen Klischees beeinflusst, die den gerade in der Technik attraktiven Karrieremöglichkeiten nicht gerecht werden. Bewusstseinsbildung und Rollenbilder sind hier Schlüsselfaktoren, um diese Klischees aufzubrechen. Mit Girls! TECH UP zeigt femOVE die vielfältigen Möglichkeiten in der Elektro- und Informationstechnik auf und unterstützt damit eine zukunftsorientierte Berufswahl“, bekräftigt OVE-Generalsekretär Dipl.-Ing. Peter Reichel das Engagement des Verbandes.   

Top-Unternehmen als Partner von Girls! TECH UP

Auch heuer geben Vertreter/innen folgender Kooperationspartner Einblick in den beruflichen Alltag ihres Unternehmens: A1 Telekom Austria AG, AIT Austrian Institute of Technology, APG Austrian Power Grid AG, Kapsch Group, ÖBB-Infrastruktur AG, Verbund AG und Wien Energie GmbH. Darüber hinaus freuen sich die Organisatoren, mit der Robert Bosch AG und Eaton Industries GmbH Verstärkung für Girls! TECH UP gewonnen zu haben. Vertreter/innen der HTL Mödling, des tgm – Die Schule der Technik sowie der Initiative Sprungbrett sind ebenso wieder vor Ort. 

Erfahren – Ausprobieren – Erfolge sammeln

Bei Girls! TECH UP am 20. Oktober 2017 gilt jedenfalls eines für alle teilnehmenden Schülerinnen: Erfahren, selbst Ausprobieren und einfach Erfolg in der Technik sammeln! Denn die dynamische Branche der Elektrotechnik und Informationstechnik sucht heute schon die Ingenieurinnen von morgen!  

Weitere Informationen zum Programm sowie die Anmeldemöglichkeit zur Veranstaltung für Einzelschülerinnen sowie Schülerinnengruppen finden sich auf der Projekt-Webseite unter www.ove.at/femOVE/GirlsTechUp.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Verband für Elektrotechnik OVE
Mag. Jutta Ritsch
Pressestelle
+43 316 873-7919 Fax: +43 316 873-7917

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVE0001