Nepp kündigt erneut Dringlichen Antrag auf eigene Deutschlernklassen an

Umfrage unter 10.000 Wiener Schülern und Lehrern bestätigt Freiheitliches Konzept

Wien (OTS) - Nach der heutigen Pressekonferenz der Wiener Schülerunion „Vie.lfalt“ ist deutlich geworden, dass eigene Deutschlernklassen mittlerweile mit überwältigender Mehrheit auch von Schülern gefordert werden. „Spätestens jetzt muss die Stadtregierung diesem Bedarf nachkommen und darf sich nicht länger auf Integrationsfloskeln ausreden“, so der freiheitliche Klubobmann im Rathaus, Dominik Nepp. Schließlich sind es gerade die Jugendlichen, welche die Probleme in den Schulen hautnah miterleben und dementsprechend an nachhaltigen Lösungen interessiert sind. „Wir werden im kommenden Gemeinderat den Neo-Bildungsstadtrat Czernohorszky in die Pflicht nehmen, den Wünschen und Anregungen der Schülerinnen und Schüler nachzukommen. Ich werde dazu einen Dringlichen Antrag auf eigene Deutschlernklassen einbringen“, kündigt Nepp an.

Nur wenn eine gemeinsame Sprache gesprochen wird, kann Integration tatsächlich funktionieren. Allein um es jenen Kindern, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, zu ermöglichen, dem Unterricht zu folgen, müssen gute Deutschkenntnisse Voraussetzung sein. „Hier wollen wir ansetzen – hier muss jeder ansetzen, der von sich behauptet ausländischen Kindern echte Chancen zu ermöglichen“, schließt Nepp. (Schluss)

 

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Tel.: 0664 540 3455
www.dominiknepp.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001