AWE 2017: Das Konzept von Smart Home und Smart Life mithilfe von AI, Big Data und IoT neu gestalten

Shanghai (ots/PRNewswire) - Die Haushaltsgeräte- und Elektronikfachmesse "Appliance and Electronics World Expo" (AWE) 2017, eine bedeutende Veranstaltung, bei der die Zukunft der chinesischen Haushaltsgeräte- und Unterhaltungselektronikbranchen gezeigt wird, wurde heute am Donnerstag, den 9. März 2017, im Shanghai New International Expo Center offiziell eröffnet und bietet über 700 Haushaltsgeräte- und Unterhaltungselektronikmarken in acht Hauptausstellungshallen auf einer Gesamtfläche von rund 110.000 Quadratmetern. Es wurden mehr als 220.000 Fachteilnehmer auf der Messe erwartet, die am 11. März 2017 endete.

Der Schwerpunkt der diesjährigen Messe lag auf Smart Home und Smart Life, wobei bedeutende Marken wie Midea, Hisense, Haier and GE Appliances ihre neuesten Produkte präsentierten, die von traditionellen Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik bis hin zu Badezimmer- und Küchengeräten reichen. Diese branchenführenden Marken haben sich einen Namen gemacht, indem sie die Integration von Haushaltsgeräten und Technologie vorangetrieben haben.

Aktuelle Zukunftsaussichten der Smart-Home-Geräteindustrie

Herr Zhu Jun, Generalsekretär der China Household Electrical Appliances Association (CHEAA), hielt die Eröffnungsrede zur AWE 2017, in der er die aktuellen Zukunftsaussichten der Smart-Home-Geräteindustrie ansprach:

So sagte Zhu: "Der Haushaltsgerätemarkt schnitt 2016 insgesamt verhalten ab, was auf verschiedene Faktoren wie einen schwachen Wiederaufschwung der weltweiten Wirtschaftslage, Fluktuationen der Wechselkurse und Überziehungskonsum zurückzuführen ist. Dennoch haben rege Innovationen und aktive Produktstrukturanpassungen der Haushaltsgerätehersteller einen klaren Trend zu einem stärker werdenden Haushaltsgerätekonsum bewirkt."

Intelligente Geräte sollen das Leben der Menschen bereichern

Die AWE 2017 beweist, dass die Zukunft der intelligenten Geräte verstärkt auf künstliche Intelligenz und Big Data setzt, um die Bedürfnisse von Nutzern zu verstehen und das tägliche Leben in den Smart Homes von morgen durch die automatische Handhabung täglicher Aktivitäten praktischer zu gestalten. Dabei konzentrieren sich die Aussteller auf die Vorführung einer Vielzahl von intelligenten Haushaltsgeräten wie Klimaanlagen, Fernsehern sowie Badezimmer- und Küchengeräten. Das Ziel ist letztendlich eine nahtlose Integration von Haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik für einen effizienteren Lebensstil.

So stellte Hisense den Tianji 4K Ultra High Definition Smart TV vor, der über 560 eingebettete dynamische Unterbereiche verfügt, um eine fortschrittliche Backlight-Steuerung mit 4096 Feindimmungsstufen zu erreichen, was für ein bisher unerreichtes immersives Seherlebnis über eine Diagonale von 190 cm sorgt. "Mithilfe einer Fernsteuerung kann der Nutzer per Stimmbefehl auch die Raumbeleuchtung und Temperatur nach verschiedenen Wohnszenarien einstellen", erklärte Jianyong Hu, der Geschäftsführer von Hisense bei seiner Präsentation.

Während der Demonstration von Midea zu seiner neuen intelligenten Küche betonte Herr Zachary Hu, Vizepräsident des Unternehmens:
"Unsere Smart-Küche arbeitet Hand in Hand mit unseren Verbraucher-Gesundheitsanwendungen, die sich auf einige Hauptbereiche wie Adipositas, Diabetes und Kardiologie konzentrieren. So können zum Beispiel Nutzer, die abnehmen möchten, Daten in den Health Tracker eingeben, der sich dann mit der intelligenten Küche synchronisiert. Daraufhin wird die intelligente Küche basierend auf diesen Daten personalisierte Essensvorschläge anbieten, die den Nutzern helfen sollen, ihre Abnehmziele zu erreichen."

Herr Zhao Feng, technischer Direktor und Vizepräsident der Haier Group, sagte, dass das übergreifende Konzept der neuen Haier U-home Produktpalette auf der AWE 2017 'Enjoy' laute. "Haier möchte die bisherigen Fernsteuerungsverfahren per Stimmerkennung und Mobiltelefon hinter sich lassen und seinen Nutzern proaktiv dienen. Dies wird mithilfe von Big Data und der neusten künstlichen Intelligenztechnologie erreicht, um unsere Produkte in die Lage zu versetzen, die Bedürfnisse der Nutzer zu sehen, zu hören und zu verstehen", erläuterte er. "Unsere neuen Kühlschränke zum Beispiel können nicht nur verfolgen, was man in sie hineinstellt, sondern dank RFID- und Smart-Control-Lesegeräten auch die Verfallsdaten Ihrer Lebensmittel überwachen und Ihre Lieblingslebensmittelmarken lernen."

Innovationsförderung mit dem ersten Technology Park auf der AWE

Im Technology Park konnten sich Besucher einen Eindruck über intelligentes Wohnen der Zukunft durch Ausstellungen zu neuen Lifestyle-Formaten wie intelligentem Reisen, intelligenter Unterhaltung, intelligentem Wohnen, intelligentem Sport und intelligenter Gesundheit neben Live-Roboterkämpfen und AR/VR-Gaming-Erfahrungen verschaffen.

Einer der Aussteller, RoboMasters, ist ein jährlich stattfindender globaler Roboterwettkampf, dessen Ziel es ist, Ingenieursstudenten aus der ganzen Welt zu Innovatoren zu machen. Produziert und entwickelt von DJI, dem weltgrößten Drohnenhersteller, der für seine Kult-Drohnenserie Phantom berühmt ist, integriert RoboMasters modernste Technologie, Computerautomatisierung und Mechanik, indem es Teams von Robotern, die von jungen Ingenieuren konstruiert wurden, gegeneinander antreten lässt.

Dazu Freda Lu, Marketingspezialistin bei DJI: "Der Wettbewerb ist eine einmalige Erfahrung für Ingenieursstudenten, da sie hier nicht nur praktisch anwenden können, was sie im Studium gelernt haben, sondern auch ihre Teamarbeit und geistige Intelligenz erproben können."

Laut dem chinesischen Statistikamt betrug der Gesamtumsatz für Haushaltsgeräte 2016 1,46 Billionen RMB - ein Wachstum von 3,78 % gegenüber 2015 - während der Gesamtgewinn 119,69 Milliarden RMB betrug, was einer Zunahme von 20,37 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Zhu Jun von CHEAA sagte: "Trotz eines verhaltenen Jahres 2016 ist die betriebliche Leistungsfähigkeit der Smart-Home-Geräteindustrie nach wie vor ansteigend und es wurde eine Menge harter Arbeit investiert, um die Produktperfektion weiter zu verbessern und den Nutzern einen komfortableren Lebensstil zu bieten. Die AWE stellt dabei eine entscheidende Plattform dar, die regionale Vertriebsfirmen und internationale Gerätehersteller zusammenbringt, sodass sie sich über weitere Geschäftsmöglichkeiten und die neusten Entwicklungen in der Branche informieren können."

Informationen zur AWE

Die Appliance & Electronics World Expo (AWE) wird von der China Household Electrical Appliances Association ausgerichtet und kann auf eine 20-jährige Geschichte zurückblicken. Die AWE gilt neben der CES und IFA als eine der drei wichtigsten Fachmessen der weltweiten Haushaltsgeräte- und Elektronikindustrie.

Rückfragen & Kontakt:

Frau Cara WANG
+86 10 6709 3609
cara.wang@cheaa.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0001