Agrardiesel - Stronach/Steinbichler: Landwirtschaftskammer als ausgelagertes Parteisekretariat der ÖVP entlarvt

Wien (OTS) - „Hätte nicht der UBV das Schreiben des Finanzministeriums an die Landwirtschaftskammer publik gemacht, wären die gemeinen Anschuldigungen von Finanzminister Schelling gegen die Bauern, sie würden teilweise illegal Heizöl statt Agrardiesel verwenden, wohl noch weiter von LK Oberösterreich-Präsident und Genossenschaftsanwalt Franz Reisecker vertuscht worden. Die Landwirtschaftskammer hat sich mit dieser Aktion eindeutig als ausgelagertes Parteisekretariat der ÖVP entlarvt!“, kritisiert Team Stronach Agrarsprecher Leo Steinbichler und kündigt parallel zu seiner parlamentarischen Anfrage an, dieses Thema auch beim Landwirtschaftsausschuss am Mittwoch in Wien zu thematisieren. Der UBV wird dies bei der Landwirtschaftskammer-Vollversammlung am Donnerstag in Linz zur Sprache bringen und die peinlichen Vorgänge mit Unterschriftenleistungen der einzelnen Fraktionen bezüglich Veröffentlichung hinterfragen. „Die Landwirtschaftskammer, welche Pflichtmitgliedsbeiträge kassiert und sich als Interessensvertretung bezeichnet, muss sich wieder hinter die Bauern stellen, nicht Parteiinteressen vertreten“, so Steinbichler.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001