Jumeirah Central präsentiert sich erstmalig vor internationalem Publikum bei der MIPIM 2017, der weltweit führenden Immobilienmesse

Dubai, Vae (ots/PRNewswire) -

  • Vielzahl an Investitionsmöglichkeiten über verschiedene Vermögensklassen hinweg wird vorgestellt
  • COO Morgan Parker betont Dubais Führungsrolle bei der Gestaltung moderner Stadtlandschaften und der Verbesserung urbaner Erfahrungen

Jumeirah Central, Dubais neuer urbaner Stadtteil zur gemischten Nutzung wird sein internationales Debüt bei der MIPIM 2017 geben, der jährlichen Versammlung der weltweit einflussreichsten internationalen Akteure im Immobiliengeschäft. Dank der Master-Planung durch Dubai Holding, der globalen Beteiligungsholding, hat Jumeirah Central bereits das große Interesse internationaler institutioneller Anleger geweckt, die in Dubais schnell wachsenden Markt einsteigen möchten.

(Photo: http://mma.prnewswire.com/media/477660/Dubai_Holding_Jumeirah _Central.jpg )

Auf der MIPIM wird Jumeirah Central an Stand C16.A seinen kompletten Masterplan präsentieren sowie Investitionsmöglichkeiten in verschiedenste Produkte, einschließlich exklusive Bürogebäude im internationalen Stil.

Mit 4,4 Millionen m² Bruttogrundfläche (GFA) wird Jumeirah Central die am besten zugängliche, funktionalste und wertvollste Immobilie in Dubai werden und in der Region innovative urbane Planungskonzepte sowie Konzepte zur Verbesserung der Lebensqualität einführen. Das einmalige Bauprojekt umfasst 278 individuelle Gebäude und wird als dynamisches Netzwerk aus 75 begehbaren Häuserblocks geplant, die menschlichen Bedürfnissen entsprechend gestaltet sind, um ein durchlässiges und intuitives Stadtgefüge zu erschaffen.

Morgan Parker, Chief Operating Officer, Jumeirah Central, erklärte:
"Im Vergleich zu den erfolgreichsten Städten weltweit kombinieren wir bewährte Grundlagen mit den neuesten Innovationen, um hochwertige Immobilien zu erschaffen, die zufließende, internationale und institutionelle Investitionen in die Region stimulieren. Dubai Holding hat eng mit den Regierungsbehörden zusammengearbeitet, damit Jumeirah Central als Beispiel dafür dienen kann, wie Städte die Lebensqualität ihrer Bewohner verbessern können. Als einflussreichste Plattform der Branche bezüglich des Zugangs zu diesen Investoren bietet MIPIM die ideale Gelegenheit, mit zukunftsorientierten Investoren Kontakt aufzunehmen, die die gleichen Ziele anstreben."

Jumeirah Centrals Priorität sind die strategischen, operativen, finanziellen und rechtlichen Anforderungen globaler institutioneller Investoren. Sein wichtigstes Leistungsversprechen ist der strategisch vorteilhafte Standort im Herzen von Dubai, seine multimodale Konnektivität und die wirtschaftliche Elastizität, von der das Stadtviertel mit seiner lebendigen Mischung aus Gebäuden für verschiedene Zwecke profitiert, kombiniert mit einem umfassenden Netzwerk aus Parks und öffentlichen Plätzen. Jumeirah Central bietet institutionellen Investoren eine Möglichkeit, geografische Diversifikation zu erzeugen, vor allem in wachsenden Regionen wie dem Nahen Osten und schafft Assets von idealem Auftragsvolumen, um ihren Anforderungen zu entsprechen.

Jumeirah Central fördert ein größeres Verständnis für die Anforderungen von institutionellem Kapital im lokalen Bank- und Finanzsektor und arbeitet mit verfügbarer rechtlicher Infrastruktur in Dubai, um eine Umgebung zu erschaffen, die institutionelle Investitionen anzieht.

Morgan Parker wird bei der Podiumsdiskussion "Wie können Investitionsstrategien im Immobilienbereich ein besseres Leben für Menschen fördern?" sprechen. In dieser Diskussion wird Herr Parker Dubais Führungsrolle bei der Gestaltung moderner Stadtlandschaften und der Verbesserung urbaner Erfahrungen betonen:

Zu diesem wichtigen Thema erklärte Herr Parker: "Städte in der Golfregion sind heute relativ klein und haben eine junge Bevölkerung. Damit bieten sie ideale Voraussetzungen, um die sich ändernden sozialen Bedürfnisse einer zunehmenden Urbanisierung zu erfüllen. Für Städte wie Dubai besteht die Möglichkeit, eine Führungsrolle bei den erforderlichen Maßnahmen aufgrund einer zunehmenden Urbanisierung und bei der Förderung städtischen Zusammenhalts zu übernehmen. Bauträger in diesen Städten beeinflussen die Art, wie sich Standortgemeinden entwickeln, indem sie vermehrt Gebäude zur gemischten Nutzung errichten, besseren Zugang zu multimodalen Transportnetzwerken ermöglichen und vermehrt Laufwege einplanen sowie die soziale Interaktion fördern. Um die Möglichkeiten der Urbanisierung zu maximieren, werden sich Golf-Städte vermehrt auf öffentliche Investitionen statt privater konzentrieren sowie gemeinsames Eigentum im Gegensatz zu Privateigentum."

Die erste Phase von Jumeirah Central, direkt gegenüber der "Mall of the Emirates" auf der Sheikh Zayed Road, dem pulsierenden Zentrum der VAE, wird aus 67 Projekten zur gemischten Nutzung und 1.488.800 m² Grundfläche bestehen, einschließlich 2.500 Wohneinheiten, 16 Hotels, 13 Bürogebäuden und einem Einkaufszentrum sowie Gemeinschaftseinrichtungen wie Parks, einem Krankenhaus und einer Schule.

Rückfragen & Kontakt:

Zein Bushnaq - +971-56-174-2230
zbushnaq@brunswickgroup.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0001