KORRIGIERTE NEUFASSUNG zu OTS0024: NEOS Wien/Meinl-Reisinger begrüßt Rendi-Wagners Vorstoß zur Erhöhung der Durchimpfungsrate

Beate Meinl-Reisinger: „Die Politik muss Maßnahmen setzen, um die Zahl der Neuansteckungen rasch zu reduzieren.“

Wien (OTS) - „Die Politik muss endlich auf die steigenden Infektionsfälle und die sinkende Durchimpfungsrate reagieren. Dass nun die neue Gesundheitsministerin Pamela Rendi-Wagner einen Vorstoß in diese Richtung macht, ist sehr zu begrüßen und ein wichtiger erster Schritt“, so Beate Meinl-Reisinger, Klubvorsitzende von NEOS Wien.

„Wir sprechen uns definitiv gegen eine generelle Impflicht für alle aus, unterstützen aber Maßnahmen, die zu einer Erhöhung der Durchimpfungsraten führen. Angesichts der derzeitig alarmierenden Anzahl an Neuansteckungen muss hier dringend gehandelt werden. Es kann nicht sein, dass Teile des Krankenhauspersonals ein potentielles Ansteckungsrisiko für die Patientinnen und Patienten darstellen. Die Politik sollte sich insgesamt aber auch darüber Gedanken machen, wie die Durchimpfungsrate an anderen Orten wie öffentliche Kindergärten und Schulen verbessert werden könnte. Wir haben unsere Vorschläge dazu bereits gemacht“, schließt Meinl-Reisinger.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS Wien Rathausklub
Presse
+43 664 8491542
Elisabeth.Pichler@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0002