Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge

Wien (OTS) - Am 12.03.2017 ereignete sich gegen 01:10 Uhr in der Ungargasse (3. Bezirk) ein Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang. Ein 61-jähriger Taxilenker dürfte beim Befahren der Ungargasse zwei Frauen und einen Mann, die zeitgleich die Fahrbahn überquerten, übersehen haben. Der Mann und eine Frau wurden von dem PKW erfasst und zu Boden gestoßen. Das männliche Unfallopfer (68) erlag noch an der Unfallstelle, das weibliche Opfer (89) im Krankenhaus den schweren Verletzungen. Die zweite Fußgängerin erlitt einen Schock.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004