LAbg. Dworak/LAbg. Schagerl: „Mehrwertsteuer auf Geräteankauf von Feuerwehren muss fallen!“

SPÖ NÖ begrüßt jüngstes FPÖ-Erkenntnis, dass die Freiwillige Feuerwehren in all ihren Anstrengungen unterstützt werden müssen

St. Pölten (OTS) - „Die Freiwilligen Feuerwehren in Niederösterreich leisten Jahr für Jahr großartiges und stellen einen großen Sicherheitsfaktor für die NiederösterreicherInnen dar. Die Feuerwehr-Frauen und –Männer zeigen allerorts großen Zusammenhalt und finanzieren – neben den wichtigen lebensrettenden Tätigkeiten - durch Sammlungen und Festivitäten oft einen großen Teil von Feuerwehrhaussanierungen, Auto- und Gerätekäufen“, so der Feuerwehr-Sprecher der SPÖ NÖ LAbg. Helmut Schagerl und GVV-Präsident LAbg. Rupert Dworak unisono.

Immer wieder wurden SPÖ-Initiativen unternommen die Feuerwehren den Rettungsorganisationen im Punkt des Erlasses der Mehrwertsteuer gleich zu stellen. LAbg. Dworak weiter: „Leider immer kalt lächelnd abgeschmettert von ÖVP-Finanzministern. Wir müssen dafür Sorge tragen diese gewachsenen freiwilligen Strukturen bestmöglich zu unterstützen – sie sind ein Herzstück unserer Gemeinden und schaffen enormen gesellschaftlichen Mehrwert.“

Daher richten abschließend die beiden SPÖ-Politiker einen weiteren Appell an die schwarze Landhausmehrheit ihrem Finanzminister im Bund rasch nahezulegen den jahrelangen Nachdenkprozess zu beenden und positives für die freiwilligen Stützen der Gesellschaft zu bewirken:
„Wir freuen uns über den unerwarteten Schulterschluss mit der FPÖ für diese langjährige SPÖ-Forderung. Die ÖVP und ihr Finanzminister sind nun gefordert für den Entfall der Mehrwertsteuer bei Anschaffung von Gerät durch die Feuerwehr zu sorgen - wie dies im Übrigen auch für Rettungsorganisationen gilt.“

Rückfragen & Kontakt:

Anton Feilinger
Pressereferent
Landtagsklub der SPÖ NÖ
0699/13031166
anton.feilinger@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001