AK Pressekonferenz am 14. März: Wer rastet, der rostet? Umstrukturierungen und ihre Folgen

Wien (OTS) - Verlagerungen, Ausgliederungen, Verschmelzungen: Umstrukturierungen gehören im Wirtschaftsleben mittlerweile zum Alltag. Die Hauptmotivation des Managements: Kostenreduktion. Die Forschungs- und Beratungsstelle Arbeitswelt (FORBA) hat im Auftrag der AK Wien eine Studie durchgeführt, die sich mit Umstrukturierungen und ihren Folgen – für die Unternehmen und die Belegschaften – auseinandersetzt. Über die Ergebnisse im Rahmen einer Pressekonferenz informieren Sie:

Christoph Klein, Direktor AK Wien
Bernhard Achitz, Leitender Sekretär des ÖGB
Hubert Eichmann, FORBA

Dienstag, 14. März 2017, 10 Uhr
Arbeiterkammer Wien, 6. Stock, Saal 2
1040, Prinz-Eugen-Straße 20-22

Wir würden uns freuen, eine/n Vertreter/in Ihrer Redaktion bei der Pressekonferenz begrüßen zu dürfen.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Wien
Michaela Lexa-Frank
Tel.: (+43) 50165-2141, mobil: (+43)664 8454166
michaela.lexa@akwien.at
http://wien.arbeiterkammer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0003