Mutmaßlicher Suchtmitteldealer in Wohnung festgenommen, Abnehmer angezeigt

Wien (OTS) - Beamte des Landeskriminalamtes Wien, EGS, konnten am 6. März 2017 einen mutmaßlichen Dealer in seiner Wohnung in Wien-Penzing festnehmen. Der 24-Jährige steht im Verdacht über einen Zeitraum von mehreren Monaten Suchtmittel aller Art (Cannabis, Heroin, Kokain, Speed, Crack, Crystal Meth, Methadon) aus seiner Wohnung an verschiedene Kunden verkauft zu haben. Neun potenzielle Abnehmer und Sub-Dealer wurden ausgeforscht und auf freiem Fuß angezeigt. Bei mehreren Persons- und einer Wohnungsdurchsuchung wurden neben Suchtmittel und Tabletten im Wert von ca. 35000 Euro auch Bargeld, Waffen (Elektroschocker, Teleskopschlagstock, 2 Messer) aufgefunden und sichergestellt. Der Beschuldigte befindet sich in Haft.
Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnte ein „Geschäftspartner“ des 24-Jährigen ausgeforscht werden, der in einer Wohnung in Korneuburg (NÖ) eine Cannabis-Gewächsanlage betrieb. Der 29-Jährige steht im Verdacht bei seinem Partner Cannabis angekauft oder verkauft zu haben, bzw. auch gegen andere Suchtmittel wie Heroin oder Kokain eingetauscht zu haben. Rund. 450 Gramm bereits geerntetes Cannabiskraut wurden in seiner Wohnung sichergestellt. Er zeigte sich geständig, aus seiner Plantage bereits Suchtmittel im Wert von mehreren tausend Euro abgeerntet zu haben. Der 29-Jährige befindet sich ebenfalls in Haft.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002