FSG-Fetik: Wir freuen uns auf konstruktive Zusammenarbeit mit Ministerin Rendi-Wagner!

Anliegen von Frauen gemeinsam umsetzen

Wien (OTS) - „Ich gratuliere Pamela Rendi-Wagner zu ihrer Ernennung zur Ministerin. Sie ist eine ausgewiesene Expertin im Gesundheitsbereich. Im Rahmen ihres Lebenslaufes hat sie bereits selbst die Erfahrung gemacht, wie schwierig es ist, gläserne Decken zu durchstoßen und dennoch die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu schaffen. Wir freuen uns auf eine enge, konstruktive Zusammenarbeit mit ihr, weil wir im Interesse der Frauen in Österreich viele gemeinsame Anliegen haben“, kommentiert Ilse Fetik, Frauenvorsitzende der Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen (FSG) im ÖGB.

Vordringlichste Ziele sind das Schließen der Lohnschere, höhere Mindestlöhne, Arbeitsplätze für Frauen, die ihnen ein existenzsicherndes Einkommen garantieren, der österreichweite Ausbau von ganztägigen, leistbaren Kinderbildungseinrichtungen und die repräsentative Teilhabe von Frauen in Entscheidungspositionen.

„Die FSG-Frauen sind sicher, dass wir mit Rendi-Wagner eine starke Verbündete bei der Umsetzung dieser Vorhaben an unserer Seite haben. Wir wollen die Anliegen von Frauen gemeinsam umsetzen“, so Fetik.

Rückfragen & Kontakt:

FSG Presse
Litsa Kalaitzis
Tel. 0676 / 817 111 553

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0001