ORF-Premiere für neue Folgen „Die Toten vom Bodensee“

Vierter und fünfter Teil der ORF/ZDF-Thrillerreihe mit Nora Waldstätten und Matthias Koeberlin am 9. und 16. März in ORF eins

Wien (OTS) - Nach Heino Ferch in „Spuren des Bösen“, Ursula Strauss in „Schnell ermittelt“ sowie Julia Cencig und Jakob Seeböck in „Soko Kitzbühel“ nehmen mit Nora Waldstätten und Matthias Koeberlin die nächsten ORF-Ermittler innerhalb von sechs Tagen neue Fälle in Angriff: Premiere für neue Folgen von „Die Toten vom Bodensee“ am 9. und 16. März 2017, jeweils Donnerstag um 20.15 Uhr in ORF eins. Zweimal geht das deutsch-österreichische Ermittlerduo in der ORF-eins-Primetime auf Spurensuche, wenn nun mit „Die Braut“ der vierte und mit „Abgrundtief“ der fünfte Fall der ORF/ZDF-Thrillerreihe auf dem Dienstplan steht. Stefan Pohl ist in beiden Filmen wieder als Gerichtsmediziner im Einsatz, erneut mit dabei sind auch Hary Prinz und Inez Bjørg David. Die Dreharbeiten fanden in Bregenz, Lindau und Umgebung statt. „Tatort“-Kommissar Harald Krassnitzer ist in „Die Braut“ in einer Episodenrolle als der Vater des Bräutigams zu sehen, der ein dunkles Geheimnis zu verbergen hat. Ebenso zu sehen sind u. a. Martin Leutgeb, Sissy Höfferer, Johann Nikolussi und Marion Mitterhammer. In Episodenrollen von Teil fünf spielen u. a. Cornelius Obonya, Katharina Stemberger, Susi Stach, Johannes Krisch und Paul Matic.

Nora Waldstätten spielt Kommissarin Hannah Zeiler: „Die Kombination aus den zwei Kommissaren, die grundverschiedene Naturelle haben, ergibt ein tolles Spannungsfeld und hat einen ganz eigenen Humor und Charme. Mit Matthias zu arbeiten ist wunderbar. Er ist sehr kollegial, herzlich und hat einen tollen Humor – wir lachen dementsprechend viel in den Drehpausen. Der Bodensee ist so ein schöner Fleck Erde, und ich freue mich sehr darüber, dort zu drehen und am Wochenende beim stundenlangen Wandern die Natur zu genießen. Jedes Mal aufs Neue verzaubert mich der See. Er hat so viele Facetten, mal ist er ganz malerisch und dann auch wieder ganz düster und mystisch.“

Matthias Koeberlin spielt Kommissar Micha Oberländer: „In den zwei neuen Fällen ‚Die Braut‘ und ‚Abgrundtief‘ haben wir erneut sehr spannende und auch düstere Fälle zu bearbeiten, die mit einer Prise Humor gemischt hoffentlich keinen Zuschauer enttäuschen werden. Auch die privaten Stränge werden weiterentwickelt und alle Hauptfiguren bekommen Stück für Stück mehr Tiefe und wachsen stetig. Das gilt auch für den wunderbaren Hary Prinz, der als ‚Komlatschek‘, der kongeniale Dritte im Ermittlerteam ist.“
Koeberlin über Nora Waldstätten: „Nora ist für jeden Kollegen ein Geschenk. Sie ist herzlich, sehr witzig, extrem professionell und eine großartige Schauspielerin! Es ist ein kleines bisschen wie ‚nach Hause kommen‘, wenn wir uns alle wiedersehen. Besser kann es gar nicht sein.“

Hannu Salonen, Regisseur: „‚Die Toten vom Bodensee‘ lebt nicht alleine von den komplexen Kriminalfällen, die oft weit in die Vergangenheit zurückreichen und Mysterien enthüllen. Die Reihe lebt vor allem von ihren Hauptdarstellern Nora Waldstätten und Matthias Koeberlin. Dieses Duo funktioniert so hervorragend zusammen, dass es eine Freude ist, ihnen beim Spielen zuzuschauen. Reibung und Emotion wechseln sich mit Witz und Verve ab und zeigen zwei Menschen, die als Figuren zum Greifen nahe sind. Diese so kontrastreichen Charaktere werden in eine unglaubliche Landschaft eingebettet, von der man sagen kann, dass sie die dritte Hauptrolle spielt. Sie hat eine mythische Dimension, sie lässt den Menschen mit seinen Schicksalsschlägen doch wieder klein erscheinen. Der See ist wie eine Quelle, der die Geschichten entspringen. Jedoch nicht die Natur ist wahrlich furchteinflößend in unseren Geschichten, sondern der Mensch. Menschen tun sich gegenseitig böse Dinge, haben es schon immer getan und werden es auch in Zukunft tun. Der See vergisst aber nicht – er befördert die Verbrechen in der einen oder anderen Art und Weise wieder an die Oberfläche. Es ist das Prinzip der ewigen Wiederkehr, aus dem ‚Die Toten vom Bodensee‘ ihre erzählerische Kraft schöpft. Das gepaart mit den Hauptdarstellern verleiht der Reihe ihren Reiz und ihre Besonderheit.“

Teil 4 „Die Braut“ (Donnerstag, 9. März, 20.15 Uhr, ORF eins)

Für Christian Höflinger (Franz Hartwig) und seine Braut Maja sollte es der schönste Tag im Leben werden, doch die traditionelle Brautentführung endet dramatisch: Die Braut wird ermordet aufgefunden. Hatte jemand etwas dagegen, dass die schöne Maja in die wohlhabende Familie Höflinger einheiratet? Oder liegt das Motiv in Majas Engagement im Naturschutz? Im Laufe der Ermittlungen enthüllen Zeiler (Nora Waldstätten) und Oberländer (Matthias Koeberlin) eine Familientragödie, die weit in Christians Kindheit zurückgeht.

Teil 5 „Abgrundtief“ (Donnerstag, 16. März, 20.15 Uhr, ORF eins)

Die Wasserschutzpolizei hat die mit Eisenketten gefesselte Leiche eines jungen Mädchens geborgen. Bei der Toten handelt es sich um Marie Häusler, ein Mädchen mit Trisomie 21, das vor 15 Jahren, kurz vor ihrem 18. Geburtstag, spurlos verschwunden ist. Zeiler (Nora Waldstätten) und Oberländer (Matthias Koeberlin) wirbeln viel Staub in einer scheinbar friedlichen Gemeinde auf und zwingen alle Beteiligten und sich selbst, zu einem Tabuthema Stellung zu beziehen.

Weitere Details sowie Zitate sind in der Pressemappe unter http://presse.ORF.at abrufbar.

„Die Toten vom Bodensee“ ist eine Produktion der Graf-Film mit Rowboat GmbH Köln in Koproduktion mit ORF und ZDF, gefördert vom Fernsehfonds Austria und dem Land Vorarlberg.

„Die Toten vom Bodensee“ ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand und auch als Live-Stream abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007