Josef Taucher (SPÖ): „Weiterhin pudelwohl fühlen in Wien“

Wiens Öko-Politik fußt auf dem Dreiklang Bewusstseinsbildung, Angebot und Ordnung

Wien (OTS/SPW-K) - „Die erhöhten Strafen im Wiener Reinhaltegesetz sind nicht das Wesentliche der Novelle“, hält SP-Abgeordneter Josef Taucher in der heutigen Landtagssitzung fest. „Die Wiener Ökopolitik beruht auf einem Dreiklang aus Bewusstseinsbildung, Angeboten und Ordnungspolitik.“

Bewusstseinsbildung wird durch Kampagnen erreicht. „Taferln errinnern vielleicht den einen oder anderen, den Aschenbecher nicht aus dem Auto heraus zu entleeren. Auch das ‚Sackerl fürs Gackerl’ wirkt auf diejenigen, die offen genug sind, um darüber zu reflektieren“, sagt Taucher. 

Der SP-Abgeordnete verweist weiters auf das reichhaltige städtische Angebot zur Trennung und Entsorgung von Müll: „Wir haben hervorragende Mistplätze mit tollem Service, die zum Teil sogar am Sonntag geöffnet sind“, so Taucher. „Aschenbecherrohre fordern die Leute mit einem Augenzwinkern auf, ihre ‚Tschick’ nicht auf den Boden zu werfen. Und in jeder U-Bahn-Station gibt es Mistkübel zur Mülltrennung.“

Leider gebe es auch weiterhin einige Unverbesserliche, führt Taucher weiter aus. Hier greift die Ordnungspolitik; „Wer das Angebot der Stadt nicht nutzen will, kann ruhig zur Kasse gebeten werden.“

Im novellierten Reinhaltegesetz wird erstmals auch die Verschmutzung von Stadtmobiliar und von Gewässern strafbar. Besonders Letztere sind laut Taucher massiv in Mitleidenschaft gezogen worden: „In die Entlastungsgewässer der Donau hauen die Leute von Bierdosen über – gestohlene – Fahrräder bis zum Kühlschrank alles Mögliche hinein. Das muss bestraft werden. In Wien gibt es genügend Information und Angebote zur richtigen Entsorgung von Abfall.“ Das hat auch bereits Wirkung gezeigt. „Bei Problemstoffen gibt es seit 2008 eine massive Senkung“, erläutert Taucher. „Langsam bewegen wir uns in die richtige Richtung. Denn wir alle wollen uns in Wien auch weiterhin pudelwohl fühlen.“

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
(01) 4000-81 922
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10006