„Klartext“ mit Martin Thür ab Montag, 6. März 2017 wieder bei ATV

Zum Auftakt der 6. Staffel von „Klartext“ begrüßt Martin Thür Innenminister Wolfgang Sobotka

Wien (OTS) - Wolfgang Sobotka ließ durch seine Forderungen nach einer Reform des Demonstrationsrechts, der Verschärfung des Fremdenrechts und der Senkung der Flüchtlings-Obergrenze, aufhorchen.

Für Innenminister Wolfgang Sobotka soll Österreich sicherer werden, denn jeder vierte Österreicher fühle sich unsicher. Unter anderem fordert er eine stärkere Überwachung und die Einführung der Flüchtlings-Obergrenze. Im Ministerrat wurde darüber hinaus das Fremdenrechtspaket beschlossen. Abgewiesenen Asylwerbern soll demnach die Grundversorgung gestrichen werden. Kritiker sorgen sich jedoch, dass durch die geplante Verschärfung beim Fremdenrecht Menschen ohne Grundversorgung kriminell und obdachlos werden könnten. Für Sobotka ist jedoch klar, wer kein Asyl hat, muss das Land verlassen.

Auch die Forderung einer Änderung beim Demonstrationsrecht des Innenministers stieß vor einigen Wochen auf heftigen Widerstand. Auf Nachfrage von Thür meint Sobotka dazu, dass selbstverständlich auch Spaßdemos erlaubt sind, es jedoch auf den Rahmen und den Ort ankommt, wo diese stattfinden.

Insgesamt acht neue Folgen des Romy-prämierten Politik-Talks stehen ab Montag, 6. März am Programm. Immer montags, 19:45 Uhr bei ATV2 und online auf ATV.at, 23:25 Uhr bei ATV

ATV.at/klartext
Pressefotos: b2b.ATV.at/

Rückfragen & Kontakt:

ATV Privat TV GmbH & Co KG
Sigrid Dworak
Presse & PR
sigrid.dworak@atv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ATP0001