„Bürgeranwalt“ am 4. März: Messerattacke vor drei Polizisten

Außerdem: Streit um „Strandcafé“ und Ärztlicher Kunstfehler oder Schicksal?

Wien (OTS) - Peter Resetarits präsentiert in der Sendung „Bürgeranwalt“ am Samstag, dem 4. März 2017, um 17.30 Uhr in ORF 2 folgende Fälle:

Messerattacke vor drei Polizisten

Eine Grazerin wurde von ihrem Ex-Lebensgefährten in ihrer Wohnung niedergestochen und schwer verletzt. Warum sind die drei Polizeibeamten, die laut Opfer anwesend waren, nicht rechtzeitig eingeschritten? War ihr Verhalten rechtswidrig? Volksanwalt Dr. Peter Fichtenbauer prüft, ob dem Opfer Schadenersatz aus dem Titel der Amtshaftung gebührt.

Ärztlicher Kunstfehler oder Schicksal?

Eine Oststeierin ist „Schmerzpatientin“ und ließ sich deshalb 2002 ein sogenanntes Rückenmarksstimulationsgerät implantieren. Dadurch wurden ihre Schmerzen tatsächlich erträglich. Bei einer Operation, in der das Gerät ausgetauscht werden sollte, wurde aber angeblich „gepfuscht“, behauptet die Steirerin. Sie hat jetzt den Krankenhausträger auf Schadenersatz geklagt.

Nachgefragt: Streit um „Strandcafé“

Die Anrainer des „Strandcafés“, das an der Alten Donau in Wien neu gebaut wird, sind empört: Der Eigentümer darf angeblich viel größer bauen als nach gültigem Flächenwidmungsplan zulässig sei – nämlich fast 1.000 Quadratmeter. Der Betreiber beruft sich auf eine Ausnahmegenehmigung. Wie groß wird das neue „Strandcafé“ tatsächlich?

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002