willhaben-Verkaufscharts: Diese Konsolen sind heiß begehrt

Wien (OTS) -

  • PS4, Wii U und Nostalgie-Konsole N64 haben derzeit die besten Verkaufschancen am Marktplatz
  • Mehr als 100.000 Österreicher suchen wöchentlich nach Gebraucht-Konsolen

Wenn heute die „Nintendo Switch“ offiziell in Österreich erscheint, ist es wieder einmal so weit: die heimische Gaming-Community packt das Konsolen-Fieber. Wie auch schon bei Sonys PS4 und der Microsofts Xbox One schiebt die Neuerscheinung auch den Markt für gebrauchte Konsolen massiv an. willhaben hat sich das Markt-Phänomen im Detail angesehen.

Rund 100.000 Österreicher sind wöchentlich im willhaben-Bereich „Games und Konsolen“ auf der Suche nach Playstation, Xbox, Nintendo und Konsorten. Als heißeste Ware unter den mehr als 30.000 Konsolen am Marktplatz gilt dabei derzeit die Sony Playstation 4. Rund zwei Drittel aller 2017 auf willhaben erschienenen PS4-Anzeigen, das sind 2.733 Angebote, haben bereits ein neues Zuhause gefunden. Knapp dahinter folgen die Nintendo-Produktionen Wii U und der Nostalgie-Klassiker Nintendo 64, bei denen Verkäufer nicht lange auf Kaufanfragen warten müssten. Aber auch die Xbox One beeindruckt mit konstant hoher Nachfrage. Knapp 60% der 2017 erschienenen Anzeigen sind bereits wieder verkauft.

Am besten verkaufen sich Konsolen und Games in der Vorweihnachtszeit, sowie zu Erscheinungsdaten neuer Konsolen und Games. Abhängig von Ausführung und Zubehör können sich Gamer auf rund 30-50% Ersparnis zum Neupreis freuen, wenn die geliebte Konsole gebraucht erstanden wird.

Diese Konsolen sind 2017 heiß begehrt – Die Top 5 nach den derzeit besten Verkaufschancen auf willhaben:

  1. Sony Playstation 4
  2. Nintendo Wii U
  3. Nintendo 64
  4. Microsoft XBOX One
  5. Sony Playstation Vita


Laut der jüngsten ÖWA Plus Erhebung 2016-III surfen monatlich mehr als 370.000 österreichische Internetnutzer im willhaben-Bereich „Games & Konsolen“ und erzeugen dabei mehr als 11 Millionen Seitenaufrufe.

Quelle: willhaben Datenbank-Auswertung für den Zeitraum 1.1.-28.2.2017.

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Reiter, Reiter PR
Tel.: 0676/66 88 611
Email: thomas.reiter@reiterpr.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WLL0001