Blümel zu Dritte Piste: Rot-Grün-Blau-Pink-Bündnis gegen den Wirtschaftsstandort Wien

Wien (OTS) - „Offensichtlich zählt das Wort des Bürgermeisters nichts mehr. Nicht anders ist es zu erklären, dass die SPÖ-Fraktion gestern einen Beschlussantrag der ÖVP, in dem sich der Wiener Gemeinderat für die Realisierung der Dritten Piste aussprechen sollte, tatsächlich abgelehnt hat. Es ist damit offensichtlich, dass auch die SPÖ kein Interesse an diesem wichtigen und wesentlichen Zukunftsprojekt für den gesamten Wirtschaftsstandort hat“, so ÖVP Wien Landesparteiobmann Stadtrat Gernot Blümel und weiter: „Ebenso beweist die FPÖ durch diese ablehnende Haltung, dass sie sich, in mehr als eigenartiger Allianz, auf die standortschädigende Seite der Grünen stellt und die Zukunft Wiens aufs Spiel setzt. Und die Neos-Partei beweist einmal mehr, dass sie Anti-Wirtschafts-Partei ist.“

Der Flughafen müsse die passenden Rahmenbedingungen haben, um auch in Zukunft als Drehscheibe für Wirtschaft und Tourismus Wachstum, und damit wichtige zusätzliche Arbeitsplätze, zu schaffen. Dazu gehöre insbesondere das Projekt Dritte Piste. „Die rot-grüne Stadtregierung ist erneut aufgefordert, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, damit dieses Projekt realisiert werden kann. Denn Infrastruktur ist Zukunftsstruktur. Wer Zukunft für Wien will, muss alles daran setzen, die 3. Piste für den Flughafen auch zu realisieren“, so Blümel abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001