Nationalrat – Krainer: FPÖ-Belakowitsch-Jenewein sagt leider die Unwahrheit

Wien (OTS/SK) - „Keine einzige Person, deren Asylantrag abgelehnt wird, bekommt die Mindestsicherung", stellt SPÖ-Abgeordneter Jan Krainer in der heutigen Nationalratssitzung fest, da hier von Nationalrätin Belakowitsch-Jenewein wiederholt bewusst mit Unwahrheiten argumentiert wurde. Abgelehnte Asylwerber bekommen bis zur Ausreise ausschließlich die Grundversorgung, sprich ein Dach über dem Kopf und etwas zu essen und ein Taschengeld von monatlich 40,- Euro, um sich Toilette- und Hygieneartikel kaufen zu können. **** (Schluss) bj/dj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0013