Nationalrat – Keck und Knes loben Weiterentwicklungen im Sozialversicherungsänderungsgesetz

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Abgeordneter Dietmar Keck zeigt sich erfreut über das Sozialversicherungsänderungsgesetz und hebt dabei vor allem den Bereich der beruflichen Rehabilitation bei Invalidität oder Berufsunfähigkeit hervor. „Jetzt kommt es zur Schaffung einer klaren gesetzlichen Grundlage für die Durchführung der medizinisch-berufsorientierten Rehabilitation. Ziel dieses Rehabilitationsprogramms ist die Vermeidung von Invalidität und raschere Wiedereingliederung in das Erwerbsleben sowie infolge dessen ein späterer Pensionsantritt“, so der Abgeordnete. ****

Dem SPÖ-Abgeordneten Wolfgang Knes sind die Präventivmaßnahmen im Berufsalltag ein großes Anliegen: „Die Arbeitswelt hat sich in den letzten Jahren stark verändert, Stichwort Digitalisierung. Da müssen wir anknüpfen, Präventivmaßnahmen im Gesundheitsbereich sind essentiell, um die Gesundheit der Angestellten und ArbeiterInnen zu sichern.“ (Schluss) dj/mb

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0008