Verteidigungsminister Doskozil übergibt neue Fahrzeuge an die Militärstreife

Bis 2020 nimmt die Militärpolizei über 200 Personen in den Dienst auf

Wien (OTS) - Bundesminister Hans Peter Doskozil übergab heute zwölf neue VW Kombi Einsatzfahrzeuge an das Kommando Militärstreife und Militärpolizei.

„Mehr Personal fordert weitere Investitionen für die Einsatzbereitschaft unserer Soldatinnen und Soldaten. Die Fahrzeuge sind Teil von insgesamt 280 neuen Bussen für das Bundesheer. Zudem sollen die Einsatzkräfte eine neue persönliche Ausrüstung erhalten. Mein Ziel ist, das Bundesheer zu modernisieren und damit zu stärken“, so Doskozil.

Die 150 PS starken Busse wurden im Karl-Szokoll-Hof des Verteidigungsministeriums übergeben und sind mit einem 4x4 Antrieb ausgestattet. Zudem verfügen sie über zwei Schiebetüren, Blaulicht, Folgetonhorn und Frontblitzer im Kühlergrill.

Das Kommando Militärstreife und Militärpolizei ist ein Spezialverband des Österreichischen Bundesheeres. Die Aufgabe der Soldatinnen und Soldaten ist unter anderem der Schutz von Personen und Einrichtungen im In- und Ausland.






Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
+43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001