„Bewusst gesund“ am 4. März: Tipps und Tricks für Allergiker

Außerdem: Vitamin D – Sonne und Ernährung für gesunde Knochen

Wien (OTS) - Ricarda Reinisch präsentiert das ORF-Gesundheitsmagazin „Bewusst gesund“ am Samstag, dem 4. März 2017, um 17.05 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Achtung Pollenflug – Tipps und Tricks für Allergiker

Für 1,5 Millionen Allergiker in Österreich ist der Frühling nicht die schönste Jahreszeit. Denn Niesen, Schnupfen, Jucken, geschwollene Augen, gereizte Haut – das alles sind die klassischen Begleiterscheinungen einer Allergie. Tanja Wagner litt schon mit sechs Monaten an einer allergischen Neurodermitis und muss seitdem auf viele Nahrungsmittel verzichten und sich gerade im Frühling vor den Pollen schützen. Ganz wichtig ist es für sie, wie für alle Allergie-Geplagten, möglichst rasch herauszufinden, welche speziellen Stoffe die allergischen Reaktionen auslösen. Dazu gibt es jetzt einen „Chip-Test“, mit dem man sich mit nur einem Blutstropfen, der abgenommen wird, innerhalb kurzer Zeit auf 112 verschiedene Allergene testen lassen kann. Allerdings sind die Kosten dafür erheblich und werden nicht von der Krankenkasse übernommen. „Bewusst gesund“ hat sich angesehen, was der Test tatsächlich kann und wie er den Betroffenen hilft. Gestaltung: Steffi Hawlik.

Kreuzallergie – Wenn Äpfel und Nüsse gefährlich werden

Hustenanfälle, eine rinnende oder verstopfte Nase, Juckreiz, tränende Augen, Durchfälle – das sind einige Symptome, die auf eine Allergie schließen lassen. Im Normalfall bildet der Körper Eiweißstoffe, sogenannte Antikörper, die gemeinsam mit bestimmten weißen Blutkörperchen, den T-Zellen, Substanzen oder Erreger, die ihm gefährlich werden können, bekämpfen. Bei Allergikern werden jedoch auch harmlose Blütenpollen, Tierhaare oder bestimmte Nahrungsmittel vom Immunsystem bekämpft – ganz so, als wären es gefährliche Krankheitskeime. Das führt dann zu den typischen Symptomen. Zu den häufigsten Allergenen gehören neben Blütenpollen auch Nahrungsmittel wie Kuhmilch, Hühnereiweiß, Tierhaare, Medikamente und bestimmte Metalle wie zum Beispiel Nickel. Im Laufe der Zeit kann es auch zu Kreuzallergien kommen. Allergiker, die vorher auf Birkenpollen mit Husten und einer verstopften Nase reagiert haben, können auch gewisse Obstsorten nicht mehr riechen. So wie Lisa Oehlzand, die auf Birkenpollen allergisch ist. Dieses Allergen kommt auch in Steinobst vor, deswegen ist die zweifache Mutter auch auf Marillen und Äpfel besonders empfindlich. Gestaltung: Steffi Hawlik.

Vitamin D – Sonne und Ernährung für gesunde Knochen

Vitamine sind lebensnotwendige Stoffe, die im menschlichen Körper nicht oder nur zum Teil aufgebaut werden können und die der Mensch deshalb mit dem Essen zu sich nehmen muss. Sie werden zum Großteil von Pflanzen gebildet, liefern zwar keine Energie, beeinflussen aber den gesamten Stoffwechsel. Wenn sie nicht oder nur in ungenügender Menge in der Nahrung vorhanden sind, können Nährstoffe wie Kohlenhydrate, Fett und Eiweiß nicht verwertet werden. Zudem sind viele Körperfunktionen wie Wachstum, Knochenbau oder die Immunabwehr gestört. Vitamin D ermöglicht die richtige Verwertung von Kalzium und Phosphat beim Aufbau von Knochen und Zähnen, ein Mangel führt zu Knochenschwund und Rachitis. Nicht das Vitamin D selbst, sondern seine Vorstufen werden mit der Nahrung aufgenommen und mit Hilfe des Sonnenlichts in das eigentliche Vitamin umgewandelt. Deshalb leiden viele Menschen nach dem trüben und an Sonnenlicht armen Winter unter einem Vitamin-D-Mangel. Jetzt ist es Zeit, die Speicher wieder aufzufüllen. „Bewusst gesund“ hat sich angesehen, wie man das am besten macht. Gestaltung: Christian Kugler.

„Bewusst gesund“-Tipp zum Thema Krebserkrankungen

Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn beantwortet Fragen der Zuseherinnen und Zuseher zum Thema Krebserkrankung in der Familie / Tumormarker.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004