"Open Bauernhof am 20. und 21. Mai 2017": Jetzt anmelden!

Jungbauernschaft lädt landwirtschaftliche Betriebe zur Teilnahme ein

Wien (OTS) - Die Österreichische Jungbauernschaft ruft heimische Betriebe zur Teilnahme am bundesweiten Tag der offenen Bauernhoftür auf, der von den Jungbauern zum zweiten Mal am Wochenende des 20. und 21. Mai 2017 veranstaltet wird. "An diesen beiden Tagen möchten wir einen weiteren Schritt auf die Konsumenten zugehen und ihnen unsere Arbeitsweise erklären. Die Bevölkerung soll so einen Einblick in den bäuerlichen Alltag bekommen", berichtet Bundesobmann Stefan Kast über die Beweggründe für die Organisation des Projekts. 

20. und 21. Mai 2017: Österreichweite Tage der offenen Bauernhoftür

Kast bittet die bäuerlichen Familien um eine rege Teilnahme: "Kern des Open Bauernhof ist die aktive Beteiligung der Betriebe, um deren wirtschaftliche Existenz es ja geht. Es gibt keine vertrauenswürdigere Werbung, als die direkte Begegnung von Mensch zu Mensch, sprich zwischen Produzent und Konsument. Weder ein schönes Plakat, noch der aufwendigste Werbefilm können Geruch und Geschmack eines Lebensmittels, die Wärme eines Tieres oder die Herzlichkeit eines Menschen wiedergeben. Wir hoffen, dass so viele Betriebe als möglich diese Chance nutzen." Die Jungbauernschaft will mit diesem Projekt die Wissenskluft in der Bevölkerung über die Landwirtschaft und ihre Produktionsabläufe verkleinern. Das hilft nicht nur dem eigenen Betrieb, sondern der Land- und Forstwirtschaft insgesamt. 

Was können die Betriebe an diesen Tagen machen? 

Alle Betriebe, die mitmachen möchten, können mit ganz unterschiedlichen Aktionen teilnehmen: Kindernachmittage, Stallführungen, Hofrundfahrten, Verkostungen, Hoffeste, Schaukochen oder -backen am Hof sind nur einige Beispiele, die die Betriebe machen können. Auch ihren offenen Hofladen können die Betriebsführer präsentieren. Die Öffnungstage und -zeiten werden von den teilnehmenden Betrieben selbst bestimmt. 

Was bekommen die Betriebe? Kostenlose Drucksorten, Bewerbung sowie Tipps und Tricks 

Zur erfolgreichen Umsetzung solcher Aktivitäten braucht es aber auch entsprechende Organisations- und Imagearbeit. Das Wichtigste dabei ist eine genaue Planung und gut organisierte Durchführung entsprechender Maßnahmen. "Mit einigen Tipps zu Recht und Steuer sowie einer kostenlosen Sicherheitsberatung durch die SVB wollen wir bei der Durchführung helfen", so der Bundesobmann weiter. 

Die Bauernhöfe werden von der Jungbauernschaft in der Bewerbung unterstützt, jeder Betrieb erhält 500 individuell gestaltete Flyer und fünf Plakate kostenlos zugesandt. Als Medienpartner des Projekts fungiert die "Österreichische Bauernzeitung". 

Anmeldungen sind bis 31. März möglich 

Die Leitung des Projekts obliegt dem Bundesbüro der Jungbauernschaft in Kooperation mit den Landesorganisationen. Als Anlaufstelle steht das Büro der Österreichischen Jungbauernschaft unter der Tel.-Nr. 01/5058173-13 oder unter office@jungbauern.at zur Verfügung. Auch die jeweiligen Jungbauern-Vertreter in den Bundesländern können als Ansprechpartner kontaktiert werden. Als Anmeldeplattform soll die Jungbauern-Homepage unter www.jungbauern.at/open-bauernhof genützt werden. Die Anmeldefrist endet am 31. März. (Schluss)

 


  

Rückfragen & Kontakt:

Ing. Mag. David Süß
Generalsekretär der Österreichischen Jungbauernschaft
Brucknerstraße 6/3, A-1040 Wien
Tel.-Nr. +43/1/5058173-23, Handy: 0664/8200405
E-Mail: suess@jungbauern.at, www.jungbauern.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AIM0001