„Wiener Kammersymphonie“ im Bezirksmuseum Josefstadt

Wien (OTS/RK) - Das Ensemble „Wiener Kammersymphonie“ gastiert am Freitag, 3. März, im Festsaal im Bezirksmuseum Josefstadt (8., Schmidgasse 18). An dem Abend bringt das seit 2006 bestehende Streichquintett exquisite Kompositionen von Eberhard Böttcher, Ernst Krenek, Maximilian Kreuz, Daniel Muck sowie Stefan Pelzl zu Gehör. Das Konzert beginnt um 19.00 Uhr. Einlass: ab 18.15 Uhr. Die geneigte Zuhörerschaft wird mit Prosecco bewirtet und um pekuniäre „Konzertbeiträge“ ersucht. Informationen: Telefon 403 64 15.

Der von Kritikern viel gelobten Gruppe „Wiener Kammersymphonie“ gehören zwei Damen und drei Herren an. Die Spitzenmusiker sind international auf Erfolgskurs, von Auftritten bei renommierten Festivals (Türkei, Italien, u.v.a.) bis zur Südamerika-Tournee. Eine beachtenswerte CD mit dem Titel „Cham Chameii“ (Werke von Stefan Pelzl, „Preiser Records“) ist 2012 erschienen. Auskünfte zum kommenden Konzert im Bezirksmuseum Josefstadt erteilt die ehrenamtlich wirkende Museumsleiterin, Maria Ettl, via E-Mail:
bm1080@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Streichquintett „Wiener Kammersymphonie“:
www.wienerkammersymphonie.com/ueber-uns/
Wiener Kammersymphonie/Creatives Centrum Wien:
www.creativescentrum.at/index.shtml
Bezirksmuseum Josefstadt:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002