Gudenus fragt: Sind Fördergeldauszahlungen für jeden SPÖ-Bildungsstadtrat zu hohe Mathematik?

Tarnen und Täuschen von Kindergartenbetreibern fällt in Wien einfach nicht auf

Wien (OTS) - Wieder ein Förderskandal in Wien und wieder ist ein Kindergartenbetreiber betroffen, ärgert sich der freiheitliche Vizebürgermeister Mag. Johann Gudenus: „War die Stadt hier über Jahrzehnte ein einziger Selbstbedienungsladen?“ Gudenus fordert nun von SPÖ-Bildungsstadtrat-Czernohorszky sämtliche Kindergärten genau zu durchleuchten, die von der Stadt Subventionen erhalten haben. Zusätzlich stellt er die Frage in den Raum, wieso schon wieder bei Fördervoraussetzungen nicht genau genug hingesehen wurde und damit Betrug in diesem Bereich einmal mehr Tür und Tor geöffnet worden ist. „Hier hätte doch schon vor der Übernahme der Alt-Wien Kindergärten massiv geprüft werden müssen!“

Zu hoffen bleibt nun, dass den Ankündigungen des neuen Stadtrats auch Taten folgen und sich diese nicht als Dampfplauderei entpuppen oder schubladisiert werden. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
Tel.: 0664 540 3455
www.jgudenus.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004