Österreichischer Gemeindepreis 2017: Ab heute können Bürgerinnen und Bürger ihre Favoriten nominieren

Der österreichische Gemeindepreis geht ab 1. März in die zweite Runde.

Wien (OTS) - Nach dem Erfolg im letzten Jahr mit über 7.000 Einreichungen geht der „Österreichische Gemeindepreis“ in die nächste Runde. Das Bundesministerium für Inneres vergibt als Gemeindeministerium mit Unterstützung des Österreichischen Gemeindebundes auch heuer wieder den Preis an Städte und Gemeinden sowie Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, die sich durch besonderes Engagement und herausragende Initiativen ausgezeichnet haben. Egal ob Sicherheit, Infrastruktur, Wohnen oder gemeinsame Aktivitäten – bei der Einreichung gibt es keine Themenbeschränkung.

„Nach dem großartigen Erfolg des letzten Jahres möchten wir auch heuer wieder Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie besonderes Engagement in unseren Gemeinden auszeichnen“, sagt Gemeinde- und Innenminister Mag. Wolfgang Sobotka.„Es sind Initiativen und Aktivitäten in den 2.100 Gemeinden vor Ort, die unser Gemeinwesen prägen und für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft sorgen. Es braucht daher nicht nur Respekt, sondern auch Anerkennung für das Geleistete – genau dafür steht der österreichische Gemeindepreis 2017.“

Nominiert werden können Städte und Gemeinden bzw. Bürgermeisterinnen und Bürgermeister von den Bürgerinnen und Bürgern selbst auf der Online-Plattform abstimmen.gemeindepreis.at. Die Einreichfrist endet am 19. April 2017. Eine namhafte Jury aus Wirtschaft, Blaulichtorganisationen, Gemeindepolitik und den Vorjahressiegern wählt im Anschluss die Gewinner.

Der Preis wird in den Kategorien „Bürgermeisterin des Jahres“, „Bürgermeister des Jahres“, „Großer Gemeindepreis“ und „Gemeindepreis pro Bundesland“ vergeben. Die Ehrung der Gewinnerinnen und Gewinner erfolgt im Rahmen des Gemeindetages am 29. und 30. Juni in Salzburg.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Inneres
Mag. Andreas Großschartner
Pressesprecher des Bundesministers
+43-(0)1-53126-2027
andreas.grossschartner@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

Bundesministerium für Inneres
Kommunikation
Referat Pressestelle
+43-(0)1-53 126-2488
pressestelle@bmi.gv.at
www.bmi.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0002