Ebner: Hälfte des Personals bei den NÖ Grünen zeigt Obfrau die kalte Schulter

Tiefer Riss wird unter Krismer-Huber zu riesigem Graben

St. Pölten (OTS/NÖI) - „Die Hälfte der hochrangigen Vertreter bei den NÖ Grünen zeigt der Obfrau die kalte Schulter und will mit der Parteiführung nichts mehr zu tun haben“, kommentiert VP-Landesgeschäftsführer LAbg. Bernhard Ebner eine heutige APA-Meldung im Vorfeld des Grünen Landeskongresses am kommenden Sonntag, wonach die Landtagsabgeordneten Petrovic und Weiderbauer sowie die Nationalrätin Windbüchler-Souschill nicht mehr für die Grünen kandidieren wollen.

„Der tiefe Riss bei den NÖ Grünen wird unter Krismer-Huber offensichtlich zu einem riesigen Graben, wo keine Brücke mehr gebaut werden kann. Und es sieht ganz danach aus, dass die Grabenkämpfe mit Sonntag noch größer werden, wenn sich eine langjährige und verdiente Landtagsabgeordnete wie Amrita Enzinger mit einer zweiten Kandidatin um einen Listenplatz streiten muss. Wer so mit den eigenen Leuten umgeht, der kann es mit der Partei und den Menschen im Allgemeinen nicht gut meinen“, so der Landesgeschäftsführer.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich, Presse
Mag.(FH) Martin Brandl
02742/9020 DW 1400 Mob: 0664/1464897
martin.brandl@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001