Nächste Runde für Maximilians „Spiel von Macht und Liebe“

Teil zwei des internationalen ORF/ZDF-Historien-Dreiteilers mit Niewöhner und Théret am 2. März in ORF eins

Wien (OTS) - Maximilians Brautzug nach Burgund wird von Gefahren überschattet, und Marias Feinde sind bereits fast am Ziel angelangt. „Das Spiel von Macht und Liebe“ geht am Donnerstag, dem 2. März 2017, in die nächste Runde, wenn um 20.15 Uhr der zweite Film von Andreas Prochaskas opulentem ORF/ZDF-Historien-Dreiteiler auf dem Programm von ORF eins steht. In den Titelrollen des Filmevents sind Jannis Niewöhner und Christa Théret zu sehen. Ebenfalls vor der Kamera standen u. a. Alix Poisson, Stefan Pohl (auch am 9. und 16. März in „Die Toten vom Bodensee“), Miriam Fussenegger, Tobias Moretti, Jean-Hugues Anglade sowie Erwin Steinhauer, Lili Epply (auch ab 13. März in „Schnell ermittelt“), Fritz Karl, Harald Windisch und Johannes Krisch. Die Dreharbeiten fanden im Herbst/Winter 2015 in Österreich, Ungarn und Tschechien statt. Das Drehbuch stammt von Martin Ambrosch. Manfred Corrines begleitende Doku „Maximilian – Der Brautzug zur Macht“ folgt auf das große Finale (20.15 Uhr) am Freitag, dem 3. März, um 22.00 Uhr.

Mehr zum Inhalt von Teil zwei (Mittwoch, 2. März, 20.15 Uhr, ORF eins)

Maria ist Gefangene im eigenen Schloss. Die Bürger ihrer Hauptstadt Gent wollen sie zur Ehe zwingen. Der König von Frankreich bringt seinen Sohn, ein debiles Kind, als potenziellen Ehegatten ins Spiel. Maximilians Brautzug nach Burgund wird von Gefahren überschattet. Todkrank und mittellos muss er die Reise in Köln unterbrechen. Marias Feinde sind fast am Ziel, als Maximilian mit einem brillanten Schachzug die Katastrophe verhindert.

Noch mehr Maximilian online

Beide Produktionen sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand (der ORF/ZDF-Dreiteiler jeweils zwischen 20.00 und 6.00 Uhr) und auch als Live-Stream abrufbar.

ORF.at begleitet „Maximilian. Das Spiel von Macht und Liebe“ auf http://tv.ORF.at/maximilian mit Text, Bild- und Videomaterial.

Der ORD/ZDF-Dreiteiler „Maximilian. Das Spiel von Macht und Liebe“ ist jeweils nach der ORF-Premiere auch in der heimischen Online-Videothek Flimmit auf www.flimmit.com erhältlich.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005