Wieden: Papiertheater-Ausstellung endet Donnerstag

Wien (OTS/RK) - Einen Eindruck von der faszinierenden „Welt des Papiertheaters“ erhalten die Besucherinnen und Besucher der Sonder-Ausstellung „So ein Theater!“ im Bezirksmuseum Wieden (4., Klagbaumgasse 4). Nur noch am Donnerstag, 2. März, ist die kleine, aber feine Schau zu besichtigen. Das Museum ist an dem Tag von 18.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Zu bestaunen sind Figuren, Kulissen, Bühnenbilder und andere papierene Exponate im Miniaturformat. Komplettiert wird die Präsentation mit einem Überblick über die Historie des Papiertheaters. Auskunft per E-Mail:
bm1040@bezirksmuseum.at.

Papiertheater-Prinzipal Ulrich Chmel stellt im Bezirksmuseum Wieden beispielsweise eine reizende „Bauchladen-Bühne“ sowie Kopien von barocken Bühnen, Textunterlagen, Figurenführer und Verwandlungsfiguren aus. Zudem informiert die Schau über eine wissenschaftliche Arbeit betreffend Papiertheater-Aufführungen („Das Papiertheater im 19. Jahrhundert – Spiel oder Theater?“). Nähere Informationen zum Thema „Papiertheater“ sind via E-Mail einzuholen:
ulrich.chmel@papiertheater.at.

Allgemeine Informationen:
Ulrich Chmels Papiertheater:
www.papiertheater.at/pages/kontakt_text.htm
Bezirksmuseum Wieden:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004