Lueger: Verein für KonsumentInnen-Information (VKI) wird finanziell abgesichert

Schutz und Information für Konsumentinnen und Konsumenten werden finanziell ausgebaut

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Konsumentenschutzsprecherin Angela Lueger zeigt sich über den heutigen Regierungsbeschluss betreffend Sicherung des unabhängigen Konsumentenschutzes erfreut. „1,5 Millionen Euro jährlich für die Finanzierung des Vereins für KonsumentInnen-Information (VKI) ist ein konsumentenschutzpolitischer Meilenstein“, so Lueger am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Bußgelder, die vom Kartellgericht verhängt werden, kommen dem VKI zugute, der damit sein Angebot für KonsumentInnen in der bisherigen Qualität aufrechterhalten und verbessern kann. „Mit dieser Finanzierung kann der VKI allen Konsumentinnen und Konsumenten helfen, ihre Rechte durchzusetzen. Mit jährlich ca. 60.000 Beratungen, 2.000 Interventionen und 100 neuen Klagen pro Jahr ist der Verein für die Österreicherinnen und Österreicher im Einsatz“, so Lueger. In diesem Zusammenhang betont die SPÖ-Konsumentenschutzsprecherin die Tatsache, dass die zusätzliche Finanzierung über Gelder von Unternehmen erfolgt, die sich nicht an die fairen Marktregeln halten.

Das heute beschlossene Kartellgesetz sieht vor, dass ein Teil der verhängten Bußgelder wieder in den Konsumentenschutz zurückfließt. Durch die Finanzierung kann der Verein auch in Zukunft werbefrei sein Informationsangebot anbieten. (Schluss) up/rm

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001