Polizist bei Widerstand gegen die Staatsgewalt verletzt

Wien (OTS) - Am 26.02.2017 kam es gegen 06:40 Uhr vor einem Lokal in der Nordwestbahnstraße (20. Bezirk) zu einer verwaltungsrechtlichen Festnahme eines aggressiven Mannes. Während den Festnahmemaßnahmen attackierte ein zweiter Mann (21) einen Beamten, indem er ihm mit beiden Beinen in den Rücken sprang. Gegen den 21-Jährige wurde daraufhin die Festnahme nach der Strafprozessordnung ausgesprochen, er befindet sich in Haft. Der Polizist wurde bei dem Vorfall verletzt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003