Austrian Boatshow – BOOT TULLN - Die größte und vielfältigste Boots- und Wassersportfachmesse in Zentral- und Osteuropa

2. bis 5. März 2017

Tulln (OTS) - „Wassersport Total“ lautet das Motto der Austrian Boat Show und diese geht in Kürze wieder in Tulln an der Donau vor Anker. Die Boot Tulln ist der alljährliche Treffpunkt für Österreichs Wassersportler zum idealen Zeitpunkt kurz vor Saisonstart. 380 Aussteller präsentieren einen kompletten Querschnitt aus der Welt des Wassersports – große Yachten, kleine Jollen, Motoryachten, Motorboote, Elektroboote, Reiseanbieter, Tauchsport und ein großer Zubehörbereich. In Tulln finden die Messebesucher ein vielseitiges Angebot.

BOOT TULLN - DER Treffpunkt für Segler

Facettenreich und vielfältig!

More 55 – die größte Yacht auf der Austrian Boat Show!

Die More 55 ist die größte ausgestellte Segelyacht der Boot Tulln - 16 Meter Länge – 15,30 Tonnen Gewicht – das sind beeindruckenden Eckdaten. Dass es sich um ein schnelles Schiff handelt, hat die More 55 mit dem Gewinn des Kornati Cups, als auch bei der ARC - Atlantic Ralley for Cruisers eindrucksvoll bewiesen. Offensichtlich eine vielversprechende Yacht für Regatta Segler, die es auch gerne komfortabel haben. Insgesamt wurden bereits mehr als ein Dutzend More 55 verkauft, die alle in der kommenden Saison sowohl in Kroatien wie auch in der Karibik verchartert werden.

Sportlicher Akzent bei Dehler Yachten

Hanse (Deutschland) Vertriebs GmbH & Co. KG, Bernau am Chiemsee setzt in diesem Jahr sportliche Akzente und stellt die Dehler 46 als auch die Dehler 34 als Österreichpremieren vor. Mit der Dehler 34 kehrt eine Legende zurück. Beste Segeleigenschaften, Eleganz und modernes Yachtdesign zeichnen die Yachten von Dehler aus. Eine absolute Neuheit ist die Hanse 315 emotion. Hanse Yachts steht seit jeher für Innovationskraft und unternehmerischen Mut. Der neuen Hanse 315 e-motion rudder drive revolutioniert die Art der Fortbewegung einer Segelyacht unter Motor grundlegend. Der Vorteil dieses Systems ist die deutlich verbesserte Manövrierfähigkeit sowie die Emissions freie und geräuscharme Fortbewegung. 

Bavaria Yachts – Meltl

CRUISER 51 STYLE – UNABHÄNGIGKEIT UND LUXUS AUF DEM WASSER
Die Bavaria Cruiser 51 schreibt seit ihrer Premiere eine echte Erfolgsgeschichte bei Bavaria Yachts. Zahlreiche Features wie die extragroße Badeplattform, die Linien von Farr Yacht Design mit einem schnell und sicher segelnden Rumpf mit Doppelruder, das größte Cockpit ihrer Klasse, luxuriöse Einzelkabinen, separate Duschkabine, die Breakfast Bar und vieles mehr haben dazu beigetragen. Für alle, die Unabhängigkeit und Luxus auf dem Wasser schätzen, steht bei Bavaria Cruiser 51 jetzt das luxuriöse Ausstattungspaket STYLE zur Verfügung. Ebenso ausgestellt werden die Bavaria Cruiser 41 und die Bavaria Cruiser 34.

Beneteau - Segelyachten mit multiplem Konzept

Die Oceanis 41.1 erweist sich als eine hoch konzentrierte Mischung aus Performance und Intelligenz und bietet eine Vielzahl individueller Gestaltungsmöglichkeiten. Die Chines sorgen für großzügigen Raum und das Cockpit ist das größte auf einer Yacht dieser Kategorie. Der weiter nach hinten versetzte Mast der Oceanis 41.1 garantiert ein ausgewogenes Segelverhalten. Ein angenehm flach geneigter Niedergang führt in den hellen und harmonischen Innenraum der Oceanis. 41.1.

Zeitlose Schönheit, erstklassige Seetauglichkeit, unvergleichbarer Komfort
Jeanneau Yachten – Neu bei Trend Travel Yachting

Die von Philippe Briand entworfene Sun Odyssey 519 vereint zeitlose Schönheit, erstklassige Seetauglichkeit und unvergleichlichen Komfort. Der stark verlängerte Segelplan macht ein sehr großes Angebot an Segeln möglich. Das Takelwerk kann sich allen Navigationsarten anpassen. Auf den breiten Stufen, die Zugang zum Innenbereich bieten, fallen viel Platz und Helligkeit der Sun Odyssey 519 sofort ins Auge. Das Design des Interieurs entwarf der Architekt Philippe Briand. Massivholz, Helligkeit und indirekte Beleuchtung tragen zum Wohlgefühl bei. „Schnell, bedienfreundlich und viel Liebe fürs Detail“, das sind die Attribute des 2. Schiffes von Jeanneau am Messestand von Trend Travel Yachting.

Sunbeam 22.1 – „racing or cruising“

Unter dem Motto „back to the roots“ hat die österreichische Werft Sunbeam Yachts die neue SUNBEAM 22.1 aus der Taufe gehoben. Die SUNBEAM 22.1 spricht sowohl Fahrten- wie auch Regattasegler gleichermaßen an und ist vielseitig einsetzbar. Die kleinste Sunbeam ist das Schiff, mit dem auch die österreichische Segelbundesliga ausgetragen wird. Durchgängige Chines am Rumpf sowie ein achterstagloses selbsttrimmendes Bergströmrigg unterstreichen diese Ambitionen. Zwei Meter lange Sitzbänke, sowie im Standard enthaltene Bug- und Heckkörbe, Seereling, Badeleiter plus selbstholende Winschen am Kajütdach, spiegeln den Komfortanspruch wider. Egal ob Familienurlaub oder Regattaeinsatz, die neue SUNBEAM 22.1 ist die ideale Lösung für Segler die gerne das ganze Jahr mobil und flexibel sind.

Dufour 350 und Dufour 460 – Die eleganten Französinnen

Die französische Werft Dufour hat in den letzten Jahren das Tourenprogramm komplett überarbeitet und punktet mit guten Segeleigenschaften gepaart mit modernem Interieur. Mit der Dufour 350 und der Dufour 460 werden die beiden Bestseller der französischen Werft vorgestellt. Vor allem das breite Heck und die klappbare Badeplattform zeichnen die Konstruktion von Umberto Felci aus.

Sportboote – umfangreiches Angebot

Wie schon in den vergangenen Jahren wird abermals ein großes Aufgebot an Sportbooten ausgestellt. Die Segelboote von Seascape sind mittlerweile ein Fixstarter in Tulln und zeigen erstmals das neueste Modell – die Seascape 24. Auch die kleine Seascape 18 und die große Schwester Seascape 27 sind vertreten. Interessant das weitere Aufgebot bei den schnellen Sportbooten - Österreichs Olympiateilnehmer Hans Spitzauer wird die superschnelle Lago 26 ausstellen. Far East Yachts, das Sportboot mit dem wahrscheinlich besten „Preis-Leistungsverhältnis“, Luka30, Reacher 780 sowie J70 runden das große Angebot ab.

Daysailer – Die Neuentwicklungen für 2017

Der Schwerpunkt für Daysailer hat sich in den letzten Jahren als eigenes Segment massiv entwickelt. Mit dabei bei der Austrian Boat Show – BOOT TULLN 2017 sind Viko Yachts, Phobos Yachts, Antilla Yachts, Maxus, Saffier - die Hersteller haben für jegliche Vorlieben der Interessenten das passende Boot parat.

Austrian Boat Show - Kompetenz in Sachen Multihull

Multihulls erfreuen nicht nur wegen des letzten Americas Cups immer größerer Beliebtheit, auch dieser Entwicklung wird die Austrian Boat Show – BOOT TULLN gerecht. Multihull Sailing präsentiert den DRAGONFLY 25 Sport, im Vorjahr als Yacht des Jahres ausgezeichnet und die größere Schwester Dragonfly 28 in der Sportversion. Vor allem für “Speed Freaks“ werden die „Dreibeine“ aus dem Hause Quorning in Dänemark „das Highlight“ der Messe sein. Direkt gegenüber wird ein absolutes Spaßboot ausgestellt – der Corsair Pulse 600. Wie schon der Name verrät, wird sich der Pulsschlag für die Segler an Bord massiv erhöhen.

Die Anbieter von Schlauchboot-Segelkatamaranen von Grabner Sports & Smartkat sind selbstverständlich wieder vor Ort und komplettieren das Multihullangebot.

Eintrittspreise:                            
Erwachsene: EUR 13,00
Senioren- und Studentenkarte: EUR 11,00
Jugendkarte (6-15 Jahre): EUR 3,00
Kinder bis 6 Jahre: Eintritt frei
Gruppenkarte (ab 20 Pers.): EUR 11,00

Öffnungszeiten:
Donnerstag 2. März bis Sonntag 5. März 2017
von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Thomas Diglas
Messe Tulln GmbH
Messegelände 1, 3430 Tulln an der Donau
Tel: 02272/624030

MESSE TULLN GmbH
Barbara Nehyba, MSc
Leitung Kommunikation
02272/624030
barbara.nehyba@messetulln.at
www.messe-tulln.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TUL0001