TIROLER TAGESZEITUNG, Leitartikel: "Ära Merkel vor dem Ende?", von Alois Vahrner, Ausgabe vom 26. Februar 2017

Herausforderer Martin Schulz hat die im ewig langen Tief befindliche SPD blitzartig in ein (Umfrage-)Hoch geführt.

Innsbruck (OTS) - Was bis vor Kurzem als fix schien, ist jetzt mit SPD-Herausforderer Martin Schulz sehr unsicher geworden: eine Wiederwahl von Angela Merkel als deutsche Kanzlerin.

Vieles kann in der Politik schnell gehen und Umfragen sind bekanntermaßen keine Wahlergebnisse – aber dieses Tempo und Ausmaß hat nicht nur politisch Interessierte in Deutschland und weit darüber hinaus, sondern auch seine Partei selbst überrascht. Die bei der letzten Wahl schwer geschlagene und im Umfragekeller grundelnde SPD hat nach der Kür von Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz zum Kanzlerkandidaten zum Höhenflug angesetzt. Schulz persönlich liegt bei verschiedenen Befragungen vor Amtsinhaberin Angela Merkel – und auch die SPD hat jetzt erstmals seit vielen Jahren mit 32 zu 31 Prozent die Union knapp überholt. Die rechte AfD liegt bei 11 Prozent, die Grünen bei 8, die Linke bei 7 und die FDP bei 6 Prozent. Merkel, seit Langem auch die Konstante der schlingernden EU schlechthin, hat mit ihrem von vielen als zu weich empfundenen Flüchtlingskurs sicher Punkte verloren. Jetzt rüttelt Herausforderer Schulz an den harten Hartz-IV-Reformen des damaligen SPD-Kanzlers Gerhard Schröder, denen Deutschland bis heute die hohe Wettbewerbsfähigkeit und starken Kenndaten (zuletzt wieder ein riesiger Budgetüberschuss) mitverdankt. Aber bis zu drei Viertel der Bevölkerung sind dafür, dass Betroffene länger Arbeitslosengeld bekommen. Ausländerfrage und Soziales: Merkel bekommt massiven Druck von rechts und links.
Bis zur Bundestagswahl am 24. September steht noch ein langer Wahlkampf bevor: Statt einer „g’mahten Wiesen“ steuert Merkel jetzt aber auf eine Schicksalswahl zu. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass die große Ära Merkel nach 12 Jahren (nach Helmut Kohl mit 16 und Konrad Adenauer mit 14 Jahren schon jetzt die drittlängste aller acht deutschen Kanzler nach dem Krieg) zu Ende geht.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung
0512 5354 5101
chefredaktion@tt.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001