Blümel zu Mindestsicherung: Abputzen an Mitarbeitern ist schäbig

Die politischen Entscheidungsträger tragen die Verantwortung und müssen diese auch übernehmen

Wien (OTS) - „Das Abputzen an Mitarbeitern der Stadt und somit das Abwälzen der Verantwortung ist schäbig und völlig unzulässig“, so ÖVP Wien Landesparteiobmann Stadtrat Gernot Blümel angesichts der aktuellen Berichte auf kurier.at und seitens der APA.

So soll die Leiterin der MA 40, die für die Vergabe der Mindestsicherung zuständig ist, ihr Rücktrittsgesuch unterschrieben haben und einer Ablöse somit zuvorgekommen sein.

„Für das völlige Desaster bei der Mindestsicherung, das durch den Rechnungshof bestätigt wurde, tragen die politischen Entscheidungsträger dieser Stadt die Verantwortung und müssen diese auch übernehmen“ so Blümel.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001