ÖHG: Tiefe Betroffenheit über den Tod von Sabine Oberhauser

Wien (OTS) - Der Vorstand des Österreichischen Hebammengremiums ist tief betroffen über den Tod von Bundesministerin Sabine Oberhauser. Präsidentin Petra Welskop: „Wir haben Sabine Oberhauser als äußerst kompetente und engagierte Gesundheitspolitikerin kennengelernt. Es war eine Freude, mit dieser starken und mutigen Frau zusammenzuarbeiten.“

Im Namen aller österreichischen Hebammen spricht Welskop der Familie und den Freunden von Sabine Oberhauser ihr aufrichtiges Mitgefühl aus.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Elli Schlintl
PR-Beauftragte des ÖHG
Mobil: 0699 15050700
E-Mail: oehg.presse@hebammen.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0003