Selbsthilfe auf einen Blick

Wiener Gesundheitsförderung und Bezirksvorsteher-Stellvertreterin Merja Biedermann stellen Wiener Selbsthilfegruppen-Verzeichnis 2017 vor

Wien (OTS) - Selbsthilfe auf einen Blick bietet das neue Wiener Selbsthilfegruppen-Verzeichnis 2017. Präsentiert wurde es den VertreterInnen der Wiener Selbsthilfegruppen von der Wiener Gesundheitsförderung gemeinsam mit Gemeinderätin Dr.in Claudia Laschan und Mag.a Merja Biedermann, Bezirksvorsteher-Stellvertreterin im Gesunden Rudolfsheim-Fünfhaus.

Krankheit, psychische Belastungen oder soziale Probleme: Wer schon einmal in einer vergleichbaren Situation war, weiß, wie kräftezehrend der Alltag dadurch sein kann. Hier setzen die rund 260 Selbsthilfegruppen in Wien an. „In Selbsthilfegruppen finden sich Menschen zusammen, die ihre Erfahrungen teilen und gemeinsam mit anderen an ihrer Situation arbeiten möchten. Selbsthilfegruppen leisten dadurch wertvolle emotionale Unterstützung und sind darüber hinaus eine wichtige Säule des Gesundheits- und Sozialwesens für alle Wienerinnen und Wiener“, sagt Sandra Frauenberger, Stadträtin für Soziales, Gesundheit und Frauen.

Selbsthilfegruppen zu 147 Themen

Das Wiener Selbsthilfegruppen-Verzeichnis sorgt dafür, dass die Wienerinnen und Wiener rasch und unkompliziert den richtigen Kontakt zu einer für sie passenden Selbsthilfegruppe finden. Es wird jährlich in enger Zusammenarbeit der Wiener Selbsthilfegruppen und der Selbsthilfe-Unterstützungsstelle SUS Wien in der Wiener Gesundheitsförderung aktualisiert.

Es wurde die mittlerweile achte Auflage des Wiener Selbsthilfegruppen-Verzeichnisses gemeinsam mit Mag.a Merja Biedermann, Bezirksvorsteher-Stellvertreterin im Gesunden Rudolfsheim-Fünfhaus, vorgestellt. „Die Themen der Selbsthilfegruppen, die sich in Rudolfsheim-Fünfhaus treffen, reichen von Übergewicht über Sehbehinderungen bis hin zu Angst und Depression. Selbsthilfegruppen sorgen dafür, dass sich im Bezirk und darüber hinaus niemand mit seinem Problem allein gelassen fühlt. Sie bieten Information, Beratung und Verständnis“, streicht Bezirksvorsteher-Stellvertreterin Mag.a Merja Biedermann die Wichtigkeit der Selbsthilfe in Wien hervor.

Bestellen und downloaden

Das Wiener Selbsthilfegruppen-Verzeichnis gibt einen Überblick über die vielfältigen Angebote sowie Themen im Bereich Selbsthilfe in Wien und soll einen raschen, mühelosen Zugang zu den Selbsthilfegruppen ermöglichen. Es liegt in diversen Beratungsstellen, in Bezirksämtern, Krankenhäusern, Apotheken und bei AllgemeinmedizinerInnen in Wien auf. MitarbeiterInnen im Gesundheits- und Sozialwesen können so Kontakte zu Selbsthilfegruppen direkt an Interessierte weitergeben. „Unsere Erfahrung zeigt, wie wichtig die Zusammenarbeit von ÄrztInnen, Krankenhäusern und Selbsthilfegruppen ist. Deshalb leistet die Selbsthilfe-Unterstützungsstelle SUS Wien als erste Anlaufstelle zum Thema Selbsthilfe einen wesentlichen Beitrag zur Vernetzung von Betroffenen, Angehörigen und MitarbeiterInnen im Gesundheits- und Sozialwesen“, so Dennis Beck, Geschäftsführer der Wiener Gesundheitsförderung.

Das Wiener Selbsthilfegruppen-Verzeichnis 2017 kann ab sofort kostenlos beim Broschüren-Bestellservice der Wiener Gesundheitsförderung angefordert werden: Telefon 01 4000 76924 oder broschueren@wig.or.at. Auf www.wig.or.at ist das Verzeichnis online abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Saya Ahmad
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit Büro Stadträtin Frauenberger
Telefon: +43 1 4000 81235
E-Mail: saya.ahmad@wien.gv.at

Melisa Böhm
Bezirksvorstehung für den 15. Bezirk
Telefon: +43 1 4000 15116
E-Mail: melisa.boehm@wien.gv.at

Franziska Renner
Wiener Gesundheitsförderung
Telefon: +43 1 4000 76921
Mobil: +43 676 8118 76921
Email: franziska.renner@wig.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0008