5,5 Millionen sahen Ski-WM in St. Moritz, 3,3 Millionen Biathlon-WM in Hochfilzen

Bis zu 1,6 Millionen sahen WM-Slalom, WM-Topwerte für Herren-Abfahrt (St. Moritz) und 10-km-Herren-Sprint (Hochfilzen)

Wien (OTS) - Die Ski-WM in St. Moritz war nicht nur für die ÖSV-Athletinnen und -Athleten, sondern auch für den ORF ein voller Erfolg: 5,475 Millionen Österreicherinnen und Österreicher (weitester Seherkreis), das entspricht 74 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren, waren bei zumindest einer der ORF-TV-Übertragungen live dabei. Trotz der nachmittäglichen Beginnzeiten erreichten vier der elf Bewerbe durchschnittlich mehr als eine Million Zuschauerinnen und Zuschauer.

Parallel zu den alpinen war auch das Interesse an der vom ORF als Host Broadcaster ausgestrahlten Biathlon-WM in Hochfilzen groß:
Zweimal – darunter am Schlusstag (19. Februar) mit Bronze für Österreich im Massenstart – waren mehr als eine halbe Million Biathlon-Fans via ORF eins live dabei. Insgesamt erreichte die in rund 30 Ländern weltweit ausgestrahlte WM im ORF 3,259 Millionen Fans, das sind 44 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren.

Ab Mittwoch, dem 22. Februar, folgt übrigens mit den insgesamt 47 Stunden langen ORF-Übertragungen von der nordischen Ski-WM in Lahti das nächste Wintersport-Highlight.

Für ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz „haben das ORF-Sport-und Technik-Team in einem weiteren Kraftakt Großes geleistet. Zwei Weltmeisterschaften parallel zu covern – in einer Gesamtlänge von 100 Stunden in Top-Qualität als trimedialen Schwerpunkt –, ist vorbildhaft. Im Fall von Hochfilzen agierte der ORF noch dazu als Host Broadcaster für rund 30 Länder weltweit. Ich gratuliere aber auch den erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern aus dem Ski- bzw. Biathleten-Team herzlich.“

Reichweiten-Podest mit Herren-Abfahrt vor Herren-Slalom und Damen-Abfahrt

Bis zu 1,580 Millionen Zuseherinnen und Zuseher sahen gestern (19. Februar) die ORF-Live-Übertragung des abschließenden Herren-Slaloms. Durchschnittlich waren 1,370 Millionen Sportfans bei 68 Prozent Marktanteil (56 bzw. 64 Prozent in den jungen Zielgruppen) beim entscheidenden zweiten Durchgang via ORF eins live mit dabei. Damit liegt der Herren-Slalom im Reichweitenranking knapp hinter der Abfahrt der Herren (12. Februar) mit durchschnittlich 1,423 Millionen bei 67 Prozent Marktanteil (und 61 bzw. 65 Prozent in den jungen Zielgruppen) und vor der Damen-Abfahrt (ebenfalls 12. Februar) mit 1,212 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern und ebenfalls 68 Prozent Marktanteil (bzw. 57 und 51 Prozent in den jungen Zielgruppen). Die Reichweiten-Top-5 komplettieren der Riesenslalom der Herren (17. Februar) mit 1,006 Millionen und 65 Prozent MA (57 und 70 Prozent in den jungen Zielgruppen) und der Damen-Slalom (18. Februar) mit 992.000 und 64 Prozent Marktanteil (bzw. 55 und 58 Prozent MA).

Salzburger treueste Ski-Fans

Mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 76 Prozent waren übrigens die Salzburger Wintersportfans die treuesten WM-Seherinnen und -Seher im ORF, gefolgt von den Kärntnern (71 Prozent) und den Oberösterreichern (69 Prozent).

ORF.at-Network: … Millionen Aufrufe für WM-Videos

Das ORF.at-Network war in den vergangenen beiden Wochen die Online-Anlaufstelle Nummer eins für alle Skifans: Das aus aktuellen Storys, Interviews, Tabellen sowie Live-Ticker bestehende sport.ORF.at-Angebot zur WM erzielte mehr als 21 Mio. Page-Impressions. Auch die Live-Stream- und Video-on-Demand-Angebote des ORF zur Ski-WM wurden von den Userinnen und Usern intensiv genutzt – bis inklusive 12. Februar wurden im gesamten ORF.at-Network (ORF-TVthek, sport.ORF.at, insider.ORF.at – inkl. jeweilige Apps) die Videos zur Ski-WM in Summe 1,5 Mio. Mal abgerufen.

Biathlon-WM in Hochfilzen: Zuschauer-„Gold“ für Herren-Sprint

Bis zu 593.000 Zuseherinnen und Zuseher sahen am 11. Februar die ORF-Live-Übertragung des 10-km-Sprints der Herren. Durchschnittlich waren 541.000 Sportfans bei 37 Prozent Marktanteil (34 bzw. 42 Prozent in den jungen Zielgruppen) via ORF eins live mit dabei. Das ist Platz eins in der Zuschauergunst. Knapp dahinter liegen der WM-Abschluss-Bewerb (19. Februar) Massenstart der Herren mit bis zu 541.000 und durchschnittlich 513.000 bei 38 Prozent Marktanteil (35 bzw. 45 Prozent in den jungen Zielgruppen) sowie die Verfolgung der Herren (12. Februar) mit durchschnittlich 393.000 bei 24 Prozent Marktanteil und 26 bzw. 29 Prozent in den jungen Zielgruppen.

Salzburger auch fleißigste Biathlon-WM-Fans

Wie schon bei den Alpinen waren die Salzburger-ORF-Seherinnen und -Seher auch in Hochfilzen die treuesten TV-Fans: Mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 43 Prozent liegen sie vor den Tirolern mit 33 Prozent und den Steirern und Kärntnern mit je 31 Prozent.

Die Ski- und Biathlon-WM im ORF.at-Netzwerk

Die umfangreiche, im Web und via App verfügbare Sportberichterstattung des ORF.at-Netzwerks zur alpinen Ski-WM wurde bis 19. Februar 2017 mit insgesamt 30,3 Mio. Seitenaufrufen von den Wintersport-Fans intensiv genutzt. Die Live-Streams und Video-on-Demand-Angebote (v.a. Highlightvideos) der Bewerbe auf der ORF-TVthek und auf sport.ORF.at bis inkl. 16. Februar 2017 (Daten zum Wochenende liegen noch nicht vor) waren in Österreich mit insgesamt 1,9 Mio. Nettoviews (zusammenhängende Nutzungsvorgänge) und mehr als 2,9 Mio. Bruttoviews (registrierte Videostarts einer Sendung / eines Beitrags) ebenfalls stark nachgefragt. Dabei wurde ein Gesamtnutzungsvolumen von rund 20 Mio. Minuten generiert (Quelle:
AGTT/GfK TELETEST Zensus, vorläufige Daten). Auch das Publikumsinteresse an der ORF TELETEXT-Berichterstattung war groß:
Bis 19 Februar 2017 wurden die Seiten zur Ski-WM 25,3 Millionen Mal aufgerufen, auf teletext.ORF.at konnten zusätzlich 4,7 Millionen Seitenzugriffe verzeichnet werden.
Auch die Angebote von ORF.at, ORF-TVthek und ORF TELETEXT zur Biathlon-WM wurden vom Publikum gut genutzt.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III, ORF SPORT + sowie 3sat – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006