Wien-Donaustadt: Streit unter Hundehaltern

Wien (OTS) - Beamte der Polizeiinspektion Quadenstraße wurden am 19. Februar 2017 um 12.45 Uhr zu einem bereits länger andauernden Streit unter Hundehaltern gerufen. Nachdem es am Ulanenweg zu gegenseitigen Beschimpfungen und Provokationen gekommen war, schlug ein 55-Jähriger auf den Hund eines anderen Hundehalters ein und bedrohte einen Mann und eine Frau (26 und 21 Jahre alt) damit, dass er eine Pistole zu Hause hätte und diese auch verwenden würde. Verständigte Polizisten konnten den Mann im Nahbereich seiner Wohnadresse vorläufig festnehmen. Es wurde keine Waffe aufgefunden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0005